Merken

Gina mag am liebsten Apfel-Banane-Eis

Auch in dieser Saison steht auf der Speisekarte vom Le Café in Pirna wieder Hundeeis. Jetzt mit einer neuen Sorte.

Teilen
Folgen
© Marko Förster

Von Mareike Huisinga

Pirna. Wer sagt, dass Hunde keine Feinschmecker sind? Auch in diesem Sommer bietet das Le Café in der Pirnaer Altstadt wieder spezielles Eis für Hunde an. Die Inhaber Peggy und Holger Großer haben das Sortiment gegenüber dem Vorjahr sogar erweitert. Neben den Geschmacksrichtungen Rind und Lachs gibt es jetzt auch Apfel-Banane-Eis.

Darauf fährt Gina, die Schäferhündin der Großers, ziemlich ab. Im Nu putzt die Hündin den Becher weg, die ihr Herrchen an diesem Dienstagmorgen hinhält.

Bereits im vergangenen Sommer war das Hundeeis die Sensation in dem bekannten Café. Die eisige Extrawurst kam bei den Vierbeinern gleichermaßen gut an. „In der Saison verkauften wir rund 200 Becher“, sagt Peggy Großer, die seit 2011 gemeinsam mit ihrem Mann Holger das Café an der Ecke zur Jacobäerstraße betreibt.

Schuld an diesem außergewöhnlichen Angebot ist Gina, die immer schon gerne Speiseeis vernaschte, und Sorten wie Mango, Erdbeere und Vanille in wenigen Minuten zügig wegschleckt. „Dann erzählte uns eine Bekannte, dass sie auf der Tiermesse in Leipzig einen Stand sah, der auch Hundeeis anbot“, erinnert sich Holger Großer. So entstand die Idee, Pirnas Eiswelt um einen besonderen Akzent zu erweitern. Holger Großer recherchierte im Internet und wurde schnell fündig. Eine Spezialfirma in Berlin stellt Eis für Hunde her. Seitdem steht die Eis-Verbindung Berlin-Pirna.

Ganz günstig ist der Spaß allerdings nicht. Ein Becher mit 90 Millilitern Hundeeis kostet 3,40 Euro. Auch wenn Gina der erklärte Liebling der Familie Großer ist, gibt es deshalb das außergewöhnliche Leckerli höchstens einmal in der Woche. Die Kunden scheuen den hohen Preis ganz offensichtlich nicht. „Besonders Touristen mit Hunden und unsere Stammkunden kaufen das Hundeeis“, sagt Peggy Großer.

Aber auch bei Passanten ohne vierbeinigen Anhang stößt das Extra-Angebot auf Interesse. Oft werden die Mitarbeiter des Cafés auf das Hundeeis angesprochen. Viele wollen wissen, wie es schmeckt und ob es auch für Menschen verzehrbar ist. Die Antwort fällt Holger Großer nicht schwer. Er hat das Hundeeis, das größtenteils aus Joghurt besteht, schon selber probiert. „Es ist leicht süßlich und unterliegt sehr strengen Lebensmittelkontrollen, sodass es auch für Menschen genießbar ist“, sagt der Unternehmer.

Ursprünglich hatte Ehepaar Großer die Idee, mit der Einführung des Hundeeises eine Extra-Speisekarte für Hunde zu erstellen. „Die Überlegung war, Hundebier anzubieten und Hundekekse mit Brühe zu backen“, sagt Holger Großer. Schließlich kamen die Eheleute dann aber doch davon wieder ab. Holger Großer meint: „Es muss auch alles seine Grenzen haben.“

Und was sagen die Fachleute? Tierärztin Turid Wustmann aus Bad Schandau kann nur mit dem Kopf schütteln. „Wenn ein Hund eine kleine Portion Eis isst, schadet es ihm nicht. Aber aus meiner Sicht ist das Quatsch. Eis ist keine natürliche Nahrung für Hunde.“

Aber zu schmecken scheint es trotzdem. Übrigens bietet der Berliner Hersteller seit neuestem auch Eis für Hunde in der Geschmacksrichtung Käse an. Vielleicht steht diese vegetarische Variante ja auch bald auf der Angebotstafel vom Le Café?