merken

Glashütte feiert sich

Tourismuschefin Bianca Braun stellt das Festprogramm vor. Fünf Jubiläen und eine neue Ausstellung gehören dazu.

© Frank Baldauf

Von Maik Brückner

Glashütte. In Glashütte gibt es in diesem Jahr jede Menge zu feiern. Der Leiterin des Tourismusbüros, Bianca Braun, fallen gleich fünf Anlässe ein. Vor 160 Jahren wurde die Feuerwehr gegründet. Und die Deutsche Uhrmacherschule wurde vor 140 Jahren eröffnet. Die Glashütter Wohnungsgenossenschaft wiederum wurde vor 100 Jahren ins Leben gerufen. Und vor zehn Jahren vereinigten sich Reinhardtsgrimma und Glashütte zu einer neuen, größeren Stadt. Im gleichen Jahr wurde das neugestaltete Deutsche Uhrenmuseum eröffnet.

Oppacher Mineralquellen
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Oppacher füllt Heimat in Flaschen ab und überzeugt seine Kunden mit regionalem Mineralwasser in ausgezeichneter Qualität.

Gefeiert werden sollen all diese Jubiläen mit einem Stadtfest. Dafür stellt die Stadt 34 000 Euro bereit. In der jüngsten Stadtratssitzung erläuterte Frau Braun, was sie zusammen mit der Wohnungsgenossenschaft, dem Uhrenmuseum, den Vereinen und anderen Akteuren organisiert hat und was die Besucher zwischen dem 18. und dem 22. Mai erwarten dürfen. Die gute Nachricht vorweg: Der Eintritt ist, mit Ausnahme der Antik-Uhren-Börse, frei. So wolle man dazu beitragen, dass jeder teilnehmen könne, sagt Frau Braun. „Wir wollen ein schönes Erlebniswochenende in unserer Stadt schaffen, das lange in Erinnerung bleibt.“ Der Stadtrat bedankte sich am Ende der Präsentation mit Applaus bei ihr. Frau Braun hofft, dass das Wetter mitspielt. Die SZ stellt die Höhepunkte vor.

Für Kinder: Sportfest, Entenrennen und überdimensionale Holzspiele
Den kleinen Besuchern wird es nicht langweilig werden. Wer es sportlich mag, kann am 19. Mai an einem Sportfest teilnehmen, das der Volleyballverein SVV Glashütte in der Prießnitzturnhalle zwischen 10 und 14 Uhr ausrichtet. Vor der Halle wird am gleichen Tag eine neue Tischtennisplatte eingeweiht. Auf dem Markt können sich Kinder und ihre Eltern zwischen 11 und 17 Uhr an historischen, übergroßen Holzspielen ausprobieren. Frau Braun ist sich sicher, dass das bei Groß und Klein gut ankommen wird. Am Sonntag beginnt um 10 Uhr das von der Feuerwehr organisierte Entenrennen auf der Prießnitz. Zeitgleich wird eine Bastelstraße öffnen, die vom Verein Kinder in ihrer Freizeit gestaltet wird. Der Kreissportbund baut einen Kletterturm auf, und Meister Klecks lädt ab 15.30 Uhr zu einem Showprogramm ein.

Für Partygänger: Livemusik, Soulsänger und die zweitbeste Band der Welt
Es gibt viel Musik bei diesem Stadtfest. Nach dem Festakt der Genossenschaft am Freitag tritt die Cover-Band „The Crubbits“ ab 20 Uhr auf der Festwiese auf. Danach sorgt die Dreiklang-Disko für Partylaune. Auch am Sonnabend kann gefeiert werden. Dafür sorgt ab 10 Uhr eine Partyband, die der Radiosender Hitradio RTL nach Glashütte mitbringt. Dieser bringt auch ein großes Zelt mit, dass das ganze Wochenende stehen bleiben wird. Am späten Nachmittag steigt dann die Party-Cover-Band Unisäx auf die Bühne. Der musikalische Höhepunkt des Tages soll der Auftritt des Soulsängers Sidney Youngblood werden, der mit den Titeln „If Only I Could“ und „Sit And Wait“ 1989 Riesenhits landete. Danach steigt die Hitradio-DJ-Party. Am Sonntag, 18 Uhr, tritt die nach eigenen Angaben zweitbeste Band der Welt, „Schwarzkittelfive“, auf die Bühne an der Festwiese. Danach geht es mit einer Disko weiter.

Für Geschichtsinteressierte: Heimatvereine präsentieren sich
Bianca Braun ist es auch gelungen, die im Stadtgebiet tätigen Heimatvereine für das Stadtfest zu gewinnen. Unter dem Motto „Vereinsleben (er)leben“ stellen sie sich am 20. Mai, ab 10 Uhr, im Arthur-Fiebig-Haus vor. Mit dabei sind auch der Volkskunst- und der Imkerverein.

Für Oldtimerfreunde: Historische Fahrzeuge am Uhrenmuseum
Wer sich für historische Technik interessiert, wird bei diesem Stadtfest auf seine Kosten kommen. Auf der Schillerstraße werden am 20. Mai, ab 10 Uhr, Sammler und Schrauber ihre historischen Autos und Motorräder zeigen. Organisiert wird diese Ausstellung von Steffen Funk, der als Chef den Verein der Oldtimer- und Ostfahrzeugfreunde Osterzgebirge leitet.

Für Uhrenfans: Antikuhren und eine neue Sonderausstellung
Ein Stadtfest ohne Uhren? In Glashütte geht das nicht. Deshalb werden auch bei diesem Stadtfest Zeitmesser eine Rolle spielen. Sammler von antiken Uhren laden in die Grundschule ein. Hier öffnet am Sonntag, 10 Uhr, die 5. Antik-Uhren-Börse ihre Pforten. Händler werden hier Uhren aus allen Regionen und Zeiten zeigen. Ersatzteile, Werkzeuge, Zubehör und Literatur können bestaunt, gekauft und verkauft werden. Das Uhrenmuseum lädt an allen drei Tagen zur neuen Sonderausstellung „Mehr als Theorie und Praxis. Deutsche Uhrmacherschule Glashütte 1878 – 1951“ ein.

Mehr zum Thema Uhren gibt es dann am 22. Mai. Da lädt das Uhrenmuseum ab 10 Uhr zu einem Familientag ein, bei dem die Besucher Uhrmachern und einem Graveur über die Schultern schauen können. 11 und 14 Uhr gibt es unter anderem Familienführungen durchs Museum.