merken

Dippoldiswalde

Glashütte will Wald in Ordnung bringen

Die Suche nach Spezialfirmen soll zügig vorankommen. Das will auch der Stadtrat so.

Der Borkenkäfer verursacht auch im Glashütter Stadtwald große Schäden.
Der Borkenkäfer verursacht auch im Glashütter Stadtwald große Schäden. © dpa

Die Stadt Glashütte will ihren Stadtwald in Ordnung halten. Das ist kompliziert geworden, weil Stürme und Trockenheit den Bäumen sehr zugesetzt haben. "Die Bäume verlieren ihre Widerstandskraft gegen den Borkenkäfer", so Bürgermeister Markus Dreßler (CDU). Die Bäume werden zu seinem Opfer.  Diese Entwicklung mache  vor dem Stadtwald  nicht Halt. Deshalb muss der Borkenkäfer bekämpft werden. Das ist nicht  nur wirtschaftlich geboten, so Dreßler. Dazu sei die Stadt auch gesetzlich verpflichtet, um ein Übergreifen auf die Wälder anderer Eigentümer zu verhindern. 

Da die Waldarbeiten von Spezialfirmen übernommen werden und die angesichts der immensen Schäden gut ausgelastet sind, will die Stadt  nun mit Unterstützung des Forstbezirkes Bärenfels  die Arbeiten für die Jahre 2020 und 2021 frühzeitig ausschreiben.  Dazu hat der Stadtrat Stadtrat Glashütte Bürgermeister Dreßler ermächtigt. "Wir erhoffen, ein Angebot  mit günstigen Preisen vergeben zu können."

Sächsische.de zum Hören!

Zu Hause, unterwegs, in der Pause – Sächsische.de kann man nicht nur lesen, sondern auch immer und überall hören. Hier befinden sich unsere Podcasts.

Der Forstbezirk Bärenfels hilft der Stadt als Dienstleister bei der Bewirtschaftung des Stadtwaldes.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.