merken
PLUS Dippoldiswalde

Frischekur für Glashütter Brunnen

Die vielen Risse im Beton des Stadtbrunnens an der Hauptstraße waren nicht mehr zu übersehen. Jetzt erhält er eine Frischekur.

Sorgfältig repariert Steinmetz Jens Schrot die Risse im Glashütter Stadtbrunnen.
Sorgfältig repariert Steinmetz Jens Schrot die Risse im Glashütter Stadtbrunnen. © Egbert Kamprath

Steinmetz Jens Schrot von der Firma Fuchs und Girke aus Ottendorf-Okrilla füllt die frei gelegten Risse am Glashütter Stadtbrunnen mit einem Spezialzement auf. Der Betrieb hatte auch schon die erste große Sanierung ausgeführt. Nach Abschluss der Arbeiten erhält der Brunnen einen neuen Schutzanstrich. Finanziert von der Stadt belaufen sich die Kosten auf rund 13.000 Euro.

Ist ein schöner Hingucker - der Brunnen in Glashütte.
Ist ein schöner Hingucker - der Brunnen in Glashütte. © Egbert Kamprath

Dank einer Spende aus dem Erbe des aus Glashütte stammenden Arthur Fiebig konnte das Ensemble im Zentrum der Stadt 2012 nach grundlegender Restaurierung wieder eingeweiht werden. Doch das permanente Einwirken des Wassers und die Witterung haben seitdem ihre Spuren hinterlassen.

QF Passage Dresden
Dresdens schönste Einkaufs-Passage feiert
Dresdens schönste Einkaufs-Passage feiert

Die QF-Passage am Neumarkt wird 15 Jahre alt. Grund genug für eine große Party - und jede Menge exklusive Geschenke.

Nachträgliche Veränderungen an der Gestaltung, wie zum Beispiel der Einbau von schützenden Becken und Rinnen sind wegen des Denkmalschutzes nicht möglich. Doch so dramatisch tief sind die Risse nach Auskunft von Fachmann Jens Schrot auch nicht. Die Standsicherheit des Denkmals war zu keiner Zeit gefährdet. Bald sollen die Absperrungen verschwinden, so dass sich die Glashütter und ihre Gäste wieder am Wasserspiel erfreuen können.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde