Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dippoldiswalde
Merken

Glashütte genehmigt zwei verkaufsoffene Sonntage

Der Weihnachtsmarkt wird ein Anlass für die Ausnahmeregelung sein. Aber auch im Mai dürfen die Geschäfte an einem bestimmten Sonntag öffnen.

Von Maik Brückner
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Das geht in Sachsen nur an vier Tagen im Jahr. Glashütte hat für 2023 zwei Tage ausgesucht.
Das geht in Sachsen nur an vier Tagen im Jahr. Glashütte hat für 2023 zwei Tage ausgesucht. © Sven Ellger

Die Geschäfte in Glashütte werden in diesem Jahr zweimal an einem Sonntag öffnen können. Darauf hat sich der Stadtrat in seiner Sitzung am Dienstag verständigt. Demnach werden der 14. Mai und der 3. Dezember zum verkaufsoffenen Sonntag. Für beide Termine gibt es Anlässe, wie Bürgermeister Sven Gleißberg (parteilos) kurz erläuterte. Das ist die Voraussetzung für eine Ausnahmeregelung.

Zunächst feiert Glashütte zusammen mit dem Deutschen Uhrenmuseum am 14. Mai mit der Erlebniszeit ein kleines Stadtfest. Am 3. Dezember wiederum lädt die Stadt wieder zum Weihnachtsmarkt in die Innenstadt ein. Weitere Anlässe zu Sonntagsöffnungen gibt es nicht, so Gleißberg. Auf einen entsprechenden Aufruf habe keiner Interesse angemeldet. Deshalb geht die Verwaltung davon aus, dass keine weiteren Sonntage einzuplanen sind. Das sei auch mit dem Tourismusbüro so abgestimmt, ergänzte der Bürgermeister. Laut Gesetz sind pro Gemeinde bis zu vier Sonntage möglich. Die Geschäfte können dann ausnahmsweise von 12 bis 18 Uhr öffnen. Der Stadtrat billigte die Empfehlung der Verwaltung einstimmig.