SZ + Dippoldiswalde
Merken

Glashütte: Plötzlich brannte die Kirche lichterloh

Vor 50 Jahren zerstörten Flammen eines der ältesten barocken Gotteshäuser im Osterzgebirge. Und das zum Abschluss einer Sanierung.

 5 Min.
Teilen
Folgen
An den 14. Mai 1972 werden sich die Johnsbacher noch lange erinnern. An diesem Tag brannte ihre restaurierte Kirche komplett aus.
An den 14. Mai 1972 werden sich die Johnsbacher noch lange erinnern. An diesem Tag brannte ihre restaurierte Kirche komplett aus. © Gottfried Keil

Unvergessen bleibt den Johnsbachern der 14. Mai 1972. Der Tag begann nebelig. Charlotte Walter, die im Substitutenhaus unweit der 1750 errichteten Barockkirche wohnte, wurde durch merkwürdige knackende Geräusche geweckt. Als sie das Fenster öffnete, fuhr ihr ein Schreck durch die Knochen: Die Kirche brannte lichterloh. Aus dem Kirchendach schlugen große Flammen in den Himmel. Einen Tag später standen nur noch die Grundmauern dieses Gotteshauses.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!