merken
PLUS Dippoldiswalde

Glashütte: Ein U(h)rgestein ist 80 geworden

Hans-Jürgen Mühle ist einer der Macher im Müglitztal. Der rüstige Senior ist froh, dass sein Sohn seine Firma fortführt. Privat hat er noch Pläne.

Geboren wurde Hans-Jürgen Mühle am 22. September 1941 im niederschlesischen Schweidnitz, Karriere machte er im osterzgebirgischen Glashütte.
Geboren wurde Hans-Jürgen Mühle am 22. September 1941 im niederschlesischen Schweidnitz, Karriere machte er im osterzgebirgischen Glashütte. © Jungnickel-fotografie.de

Ein Urgestein der Glashütter Uhrenindustrie feiert am heutigen Mittwoch seinen 80. Geburtstag: Hans-Jürgen Mühle. Der im niederschlesischen Schweidnitz Geborene machte im Müglitztal Karriere. Mehrere Jahre arbeitete der Ingenieur für Feinmechanik in den Glashütter Uhrenbetrieben (GUB), nach 1990 als einer der Geschäftsführer.

1994 verließ er das Unternehmen, um einen Familienbetrieb zu gründen, der die Tradition seiner Vorfahren aufgreifen sollte. "In den Jahren nach der Gründung von Nautische Instrumente Mühle-Glashütte gibt es schon einige Dinge, die uns sehr gut gelungen sind", sagt er heute.

Zoo Dresden
Tierisch was erleben
Tierisch was erleben

Welche spannenden Neuigkeiten gibt es bei Pinguin, Elefant und Co.? Wer wird Tier des Monats? Hier können Sie abstimmen und erfahren mehr über die tierischen Bewohner des Zoo Dresden.

Besonders gern erinnere er sich an die Anfangszeit, als er mit Bernhard Köhler und Siegfried Krumpolt - Ingenieure wie er - das Firmengebäude renovieren musste und gleichzeitig neue Marine-Chronometer konstruierte. Und damit waren die drei erfolgreich. Die neuen Schiffsuhren wurden vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie in Hamburg zugelassen.

Nach den Schiffsuhren kamen die Armbanduhren

Später wurden auch Nebenuhrwerke entwickelt und vermarktet. "Viele bekannte Kreuzfahrtschiffe und Großyachten wurden in der Folge damit ausgestattet", erinnert sich Mühle. Der erfolgreiche Uhrenmanager Günter Blümlein ermutigte ihn, Armbanduhren zu bauen. 1996 brachte Mühle eine Herren-Sport-Taucheruhr und eine seewasserbeständige Marine-Fliegeruhr aus Titan auf den Markt. Später entwickelte das Unternehmen die Spechhals-Feinregulierung, die patentiert wurde.

Im September 2007 musste seine Firma wegen eines markenrechtlichen Streits mit einem Mitbewerber Insolvenz anmelden. Fünf Monate später konnte das Verfahren beendet werden, Hans-Jürgen Mühle übergab die Leitung an seinen Sohn Thilo.

Die Firma sei seitdem "in den besten Händen", sagt der Jubilar, der weiter als Repräsentant mit dabei ist. Er freue sich, dass seine Enkel Fanny und Dustin nun auch mit an Bord sind. Darüber hinaus arbeiten schon lange sein anderer Sohn Thomas, seine Schwiegertochter Mandy und sein Schwiegersohn Uwe im Unternehmen mit. Damit ist Mühle ein Familien-Unternehmen im besten Sinne.

Weiterführende Artikel

Uhrvater Mühle im Uhrenmuseum

Uhrvater Mühle im Uhrenmuseum

Ein Unternehmer hat die Auf und Abs in Glashütte erlebt. Wie er das heute bewertet, erzählt er in einem Vortrag.

Das bewegte Leben des Uhrvater Mühle

Das bewegte Leben des Uhrvater Mühle

Hans-Jürgen Mühle hat die Glashütter Industrie mitgeprägt. Erstmals erzählt er, wie er das Unternehmen aufbaute und durch schwierige Zeiten lotste.

Uhrvater Mühle

Uhrvater Mühle

Hans-Jürgen Mühle hat die Glashütter Vorzeigeindustrie mitgeprägt. Erstmals gibt er Einblick in sein bewegtes Leben.

Zum 80. Geburtstag wünschte sich der Jubilar, dass das Unternehmen neben den Armbanduhren auch weiterhin Marine-Chronometer und Schiffsuhren baut. Privat möchte er weiter auf Reisen gehen. Ein- bis zweimal pro Jahr möchte er sich eine Kreuzfahrt gönnen. "In diesem Jahr geht es dabei noch von Las Palmas quer über den Atlantik in die Dominikanische Republik. Zwei absolute Traumziele sind dann noch Südafrika und Grönland."

Rückblickend auf sein bewegtes Leben sagt er heute: "Mich freut, dass ich mir bis heute das Interesse für verschiedenste Dinge bewahrt habe, noch immer bereit bin, dazuzulernen und vor allem auch neugierig auf Neues bin."

Mehr zum Thema Dippoldiswalde