SZ + Dippoldiswalde
Merken

Kreis SOE: Warum fielen auch 2022 so viele Züge aus?

Auf mehreren Strecken gab es einen Betreiberwechsel. Die Erwartungen waren hoch. Doch viele Züge blieben im Depot. Es gibt aber auch Lob.

Von Maik Brückner
 5 Min.
Teilen
Folgen
Zum Dresdner Dieselnetz gehört auch die Müglitztalbahnstrecke. Auf dieser werden auch Schüler befördert - hier der Bahnhof in Geising.
Zum Dresdner Dieselnetz gehört auch die Müglitztalbahnstrecke. Auf dieser werden auch Schüler befördert - hier der Bahnhof in Geising. © Egbert Kamprath

Hoch waren die Erwartungen, als die Deutsche Bahn vor gut einem Jahr den Bahnverkehr im sogenannten Dresdner Dieselnetz übernahm, zu dem neben der Strecke im Müglitztal auch die Verbindung Pirna-Sebnitz gehört. "Wir haben erwartet, dass mit der größeren Flotte und den Erfahrungen der DB der Betrieb problemloser läuft", erklärt Christian Schlemper vom Verkehrsverbund Oberelbe (VVO). Der Verbund bestellt und bezahlt den Bahnverkehr. Ähnliche Erwartungen hatten auch der Fahrgastverband Pro Bahn und der Schlottwitzer Eisenbahnexperte Stefan Müller.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!