merken
Dippoldiswalde

Johnsbacher werten kleinen Park auf

Dort wurde nicht nur eine Bank aufgestellt, sondern auch ein Rosenbogen. Möglich machten das Unternehmen und eine Frau.

Ortsvorsteher Steffen Barthel ist stolz auf den Rosenbogen, der wieder am Eingang des Johnsbacher Parks steht.
Ortsvorsteher Steffen Barthel ist stolz auf den Rosenbogen, der wieder am Eingang des Johnsbacher Parks steht. © Egbert Kamprath

Viele haben die neu aufgestellte Bank im kleinen Johnsbacher Park noch nicht genutzt. "Sie wurde ja erst vor wenigen Tagen aufgestellt", sagt Ortsvorsteher Steffen Barthel (Freie Wählergemeinschaft Johnsbach). Im Frühjahr werde man hier sicher mehr Leute sehen, ist er sich sicher. Das hofft man im Ortschaftsrat jedenfalls.

Die Räte haben in den letzten Monaten 2.500 Euro aus dem Ortschaftsratsbudget zur Verfügung gestellt, um den kleinen Park gegenüber dem früheren Handwerkerheim aufzuwerten. Hier wurde nicht nur eine neue Bank an der Trauerweide aufgestellt. Auch der Rosenbogen kehrte zurück.

VARO Direct
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten

Kunden von VARO Energy Direct können jetzt im Rahmen einer besonderen Aktion viel Geld beim Brennstoffeinkauf sparen.

"Der war verrottet und wurde jetzt wieder in Ordnung gebracht." Barthel ist dankbar, dass zwei Firmen aus der Region mithalfen, neben der Johnsbacher Metallbaufirma Kummer war das die Tischlerei Büttner in Schlottwitz. Hilfe gab es auch vom Tourismusbüro der Stadt Glashütte, welches von Bianca Braune geleitet wird.

In nächster Zeit soll noch eine überdachte Sitzgruppe den Park ergänzen.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde