Freital
Merken

Oldtimer in der Uhrenstadt

Knapp 50 alte Autos waren am Freitag auf großer Fahrt zwischen Freital, Glashütte und Altenberg.

Von Annett Heyse
 1 Min.
Teilen
Folgen
Eckhard Seifert und Henry Preusche (re.) organisieren die Ausfahrt des Vereins Motor-Veteranen Dresden.
Eckhard Seifert und Henry Preusche (re.) organisieren die Ausfahrt des Vereins Motor-Veteranen Dresden. © Karl-Ludwig Oberthür

Der Sound war unvergleichlich, der Benzindunst in der Luft auch: Am Freitag waren knapp 50 Oldtimer in der Region unterwegs, allesamt Fahrzeuge, die vor 1960 gebaut worden waren.

Zur Ausfahrt über Freital, Glashütte, Altenberg, Hermsdorf und zurück hatte der Verein Motor-Veteranen Dresden eingeladen, dessen Vereinsvorsitzender Eckhard Seifert in Freital wohnt und dort viele Jahre im Poisental ein Autohaus geleitet hat.

Anzeige
Open-Air Kino am Elbufer – aktuelles Programm der Filmnächte Dresden
Open-Air Kino am Elbufer – aktuelles Programm der Filmnächte Dresden

Deutschlands größtes Open-Air-Kino- und Kulturfestival ist wieder gestartet. Habt Ihr Euch schon einen Film ausgesucht? Was Euch die nächsten Tage erwartet, lest Ihr hier.

Privat jedoch liebt Seifert alte Autos und lädt alle drei Jahre zum großen Treffen ein. Die etwa 100 Gäste fuhren jedoch nicht in Kolonne, sondern starteten im Minutentakt, um dann nach und nach bei der ersten Zwischenstation in Glashütte anzukommen.

Nach einem Besuch im Uhrenmuseum ging es weiter durchs Müglitztal nach Altenberg und ins Osterzgebirge. Ein weiterer Zwischenstopp wurde in Hermsdorf eingelegt, bevor die Oldtimer zurück in Richtung Freital rollten.

Mehr zum Thema Freital