merken

Pirna

Glücksbringer von Amts wegen gesucht

Für den Heidenauer Kehrbezirk wird ein neuer Schornsteinfeger gebraucht. Wer will diese Aufgabe übernehmen?

© dpa

Schornsteinfeger gibt es viele, Bezirksschornsteinfeger immer nur einen pro Bezirk. Der wird für jeweils sieben Jahre von der Landesdirektion eingesetzt. Diese sieben Jahre gehen nun für den Heidenauer Kehrbezirk zu Ende. Deshalb ist diese Aufgabe neu ausgeschrieben. Wenn sich bis zum 10. Juni niemand bewirbt, wird ein zweiter Anlauf gestartet. So geschieht es derzeit zum Beispiel für den Nachbarbezirk Lauenstein.

Anzeige
Auf die Töpfe, fertig, los! 

In der Sächsischen Schweiz stehen die Kulinarischen Wochen vor der Tür und mit der Aktion "Mach was draus!" hat jeder die Chance auf tolle und leckere Preise.

Derzeitiger Heidenauer Bezirksschornsteinfeger ist Jens Buschan. Zu seinem Kehrbezirk gehören elf Heidenauer Straßen sowie Müglitztal und Dohna mit seinen Ortsteilen, in Borthen jedoch nur mit einigen Straßen. Im Unterschied zu den Schornsteinfegern hat der Bezirksschornsteinfeger einige amtliche Aufgaben zu erfüllen. Dazu gehört das Kontrollieren des fristgerechten Reinigens und Überprüfens von Feuerungsanlagen und das Ausstellen von Bescheinigungen. (SZ/sab)

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/ort/pirna vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.

Und unseren ebenfalls kostenlosen täglichen Newsletter abonnieren Sie unter www.sz-link.de/pirnaheute.