merken

Görlitz

Görlitz ist beliebter als je zuvor

Hotels und Pensionen in der Stadt verzeichnen Rekordwerte bei Besuchern und Übernachtungen. Doch es gibt Luft nach oben.

Die Mischung aus Stadtkultur und Naturerlebnis machen Görlitz für Touristen attaktiv.
Die Mischung aus Stadtkultur und Naturerlebnis machen Görlitz für Touristen attaktiv. © EGZ

Insgesamt 327.000 Übernachtungen wurden in der Stadt Görlitz im vergangenen Jahr gebucht. Das ist Rekord - und die Stadt damit auch im ganzen Landkreis das beliebteste Reiseziel. Am häufigsten kommen weiterhin deutsche Urlauber, Ausländer verbrachten nur knapp 20.000 Nächte in der Neißestadt. Das teilte das Statistische Landesamt auf SZ-Anfrage mit. Stärkster Monat war erstmals der August.

In einer anderen Kategorie ist Görlitz dagegen eines der Schlusslichter im Landkreis: Besucher bleiben im Durchschnitt 2,1 Tage in der Stadt. Vor allem Touristen aus dem Ausland drücken den Wert. Viele haben ein eng getaktetes Programm an Sehenswürdigkeiten, deshalb bleiben sie im Schnitt nur 1,8 Tage. Im Landkreis sind es dagegen 2,7 Tage.

Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Insel der Sinne ist Tourismusmagnet

Das erfolgreiche Hotel am Berzdorfer See sorgt für mehr Besucher. Jetzt will es stärker regionale Gäste locken.

"Die Kombination aus Stadtkultur und Naturerlebnis am See, machen Görlitz als Reiseziel attraktiv", sagt Andrea Behr, Geschäftsführerin der Görlitz/Zgorzelec GmbH. Vor allem die "Insel der Sinne" am Berzdorfer See oder die neue Appartementanlage VIA's in der Innenstadt hätten zu dem guten Ergebnis beigetragen. 

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier