merken
Görlitz

Görlitz - ein ganz besonderer Blick

Der Jahreskalender aus der Firma Haufe-Werbung greift historische und moderne Ansichten auf. Das schätzen Sammler aus aller Welt.

Beatrice Schmolke und Dirk Haufe von Haufe-Werbung zeigen die neuen Kalender für 2021, die alte und neue Motive von Görlitz vermischen.
Beatrice Schmolke und Dirk Haufe von Haufe-Werbung zeigen die neuen Kalender für 2021, die alte und neue Motive von Görlitz vermischen. © André Schulze

Der neue Jahreskalender aus der Görlitzer Firma Haufe-Werbung ist da. Er zeigt unter dem Titel "Görlitz- ein ganz besonderer Blick" Motive aus der Neißestadt, die von Robert Scholz um die Wende des 19. zum 20. Jahrhundert aufgenommen wurden. Die Kalenderblätter sorgen aber auch für ganz moderne Überraschungen.

Zum vierten Mal gibt es jetzt einen Jahreskalender, der Fotos von früher und heute in einem Bild auf dem Kalenderblatt vereint. Da ist unter anderem eine Ansicht des Görlitzer Jugendstil-Kaufhauses zu sehen, wie es heute aussieht. Auf dem gleichen Kalenderblatt gibt die Häuserzeile gegenüber des Kaufhauses den historischen Moment wieder, allerdings in  einer Aufnahme von vor mehr als 100 Jahren.  Ein anderes Blatt zeigt  die Ansicht der Frauenkirche vom Postplatz aus. Das Gebäude auf der anderen Straßenseite erkennen Betrachter schnell wieder, es ist in heutiger Zeit fotografiert. So vereint jedes Kalenderblatt immer zwei Fotos: ein historisches von Robert Scholz und eins von Haufe-Werbung aus aktueller Zeit.

Geld und Recht
Wer den Pfennig nicht ehrt
Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Idee stammt vom Firmeninhaber

Diese Mischmotive sind eine Idee von Dirk Haufe gewesen. "Wir wollten mal was Neues ausprobieren", sagt er. Denn Görlitz-Kalender gibt es seit Jahren von etlichen Herausgebern, die sich mehr oder weniger jedes Jahr ähneln. 

In diesem Jahr sind im Haufe-Kalender auch die historischen Schwarz-Weiß-Fotografien von Robert Scholz koloriert. Jetzt habe er auch die gefragtesten Größen herausgefunden: Das Format A 3 und als Tischkalender gehen am besten. Es gibt ihn aber auch im großen A-2-Format. "Für Sammler sind übrigens noch ein paar Exemplare aus den Vorjahren vorrätig", informiert Mitarbeiterin Beatrice Schmolke. Diese sind allerdings nur direkt am Firmensitz in Weinhübel erhältlich. 

Die Kalender für 2021 sind im SZ-Treffpunkt im Görlitzer City-Center zu kaufen. Der Treffpunkt ist von Montag bis Freitag, jeweils  von 10 bis 17 Uhr, geöffnet.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz