Anzeige

Hier feiert die Jugend von heute

Die Jugend von heute ist wenig engagiert und verbringt die Freizeit lieber vorm Smartphone als im realen Leben? Stimmt nicht! Hier ist der Beweis.

Lässig statt langweilig ist das 12. Fokus Festival in Görlitz © Bild: PR/ RABRYKA

Das Fokus Festival in Görlitz zeigt, wie vielfältig Jugendkultur sein kann. Das junge Team RABRYKA lädt daher vom 16. bis 18. August 2019 alle Fans des Urbanen Lifestyles in die sächsische Grenzstadt ein.

Hipp, Hipper, das Fokus Festival

Fun-Box für Skater*innen und BMXler*innen, ein Streetsoccerturnier, freie Graffitiflächen und Hip-Hop zeigen, dass die Szene lebt wie nie. Um den Urbanen Lifestyle zu betonen, wird in Görlitz sogar die Bautzener Straße gesperrt. Fünf Bühnen präsentieren gute Musik: von Hip-Hop, über Dub und Punk, bis hin zu Indie-Pop ist alles dabei. Der Headliner ist „Grossraum Indie Fresse“. Bei der Aftershow wird es wiederum ganz leise mit ganz lauter Musik. Zur Silent-Disco ist Tanz bis in die Morgenstunden möglich. 

Verschiedene Workshops laden zum Ausprobieren und Mitmachen ein. Neben 3D-Druck im Fabmobil gibt es Schmuckherstellung und Instrumentenbau. 

Wie vielfältig die Görlitzer Stadtgesellschaft ist, zeigt die Queer-Area. Hier gibt es ein maßgeschneidertes Programm, bestehend aus Workshops, einem Vortrag, einer Chill-Out-Ecke mit DJ*anes und einem Kurzfilmprogramm sowie mehreren Info-und Beratungsständen. Natürlich alles unter einem queeren Stern.

Sächsischer Preis für Kulturelle Bildung

Als weiteren Höhepunkt lädt die Jugendgruppe A-Team zusammen mit der Urbanen Liga Deutschland zum Dialog. Wie kann ein Mehr an Mitgestaltung, Abwanderung und Perspektivlosigkeit verhindert werden? Programmatisch passend wird dazu der Sächsische Preis für Kulturelle Bildung „Kultur.LEBT.Demokratie“ 2019 verliehen. 

Alle Standorte, Angebote und das Programm gibt es hier.