SZ + Görlitz
Merken

Görlitzer Fotobaum kränkelt

Der Baum an der Altstadtbrücke in Görlitz gehört zum Blick auf die Peterskirche und ist bei Touristen ein beliebtes Motiv. Doch die müssen sich beeilen.

Von Gabriela Lachnit
 3 Min.
Teilen
Folgen
Mitarbeiter der Landestalsperrenverwaltung befestigten vor Kurzem ein Schild an der Neiße. Denn das Überfahren des Wehrs ist verboten. Eine Schwarzkiefer an dieser Stelle könnte Probleme bereiten.
Mitarbeiter der Landestalsperrenverwaltung befestigten vor Kurzem ein Schild an der Neiße. Denn das Überfahren des Wehrs ist verboten. Eine Schwarzkiefer an dieser Stelle könnte Probleme bereiten. © Martin Schneider

Just an jener Stelle nahe der Görlitzer Altstadtbrücke, wo seit Kurzem neue Schilder auf ein Durchfahrtsverbot auf dem Fluss verweisen, steht eine Kiefer. Was für Fotografen ein schönes Motiv darstellt, könnte für Spaziergänger oder Bootsfahrer, die hier anhalten, gefährlich werden. Denn der Baum hat jede Menge trockene, abgestorbene Äste. Drohen die beim nächsten Sturm abzubrechen?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!