Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Görlitz
Merken

Bundespolizisten schicken in Görlitz zwei Diebe in die Haftanstalt

Beide Männer wurden per Haftbefehl gesucht. Ein anderer Mann fuhr mit Pfefferspray durch Görlitz und wurde erwischt.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Bundespolizisten vollstreckten jetzt zwei Haftbefehle. Für beide Männer ging es direkt in die Haftanstalt.
Bundespolizisten vollstreckten jetzt zwei Haftbefehle. Für beide Männer ging es direkt in die Haftanstalt. © Symbolfoto: SZ/Uwe Soeder

Am Freitagabend kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen 22-Jährigen. Die fahndungsmäßige Überprüfung ergab, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Görlitz wegen Diebstahls mit einem Haftbefehl gesucht wurde. Darüber informiert am Montag Ivonne Höppner, Sprecherin der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf. Da der Pole die Geldstrafe in Höhe von 444 Euro nicht zahlen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

Am Montagmittag haben Beamte der Bundespolizei einen 42-jährigen Polen verhaftet, der ebenfalls per Haftbefehl gesucht wurde. Die Staatsanwaltschaft Görlitz hatte den Mann zur Festnahme ausgeschrieben. Der Gesuchte war wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe in Höhe von 574 Euro verurteilt worden. Da er die Geldstrafe nicht begleichen konnte, sitzt er nun ebenfalls seine Strafe in der Justizvollzugsanstalt ab.

  • Hier können Sie sich für unseren kostenlosen Görlitz-Niesky-Newsletter anmelden.

Am vergangenen Sonnabend kontrollierten Bundespolizisten an der Anschlussstelle Görlitz einen polnischen Pkw. Der Fahrer wies sich mit seinem gültigen polnischen Personalausweis aus. Im Ablagefach der Fahrertür wurde ein Reizstoffsprühgerät festgestellt. Der Pole gab an, dass er das Pfefferspray zur Verteidigung von sich und seinem Fahrzeug benötigt. Der 59-Jährige wurde wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt. Das Reizstoffsprühgerät wurde sichergestellt. (SZ)