merken
PLUS Görlitz

Bäume für Christkindelmarkt gesucht

Stände sollen mit größeren Abständen stehen, als ursprünglich 2020 vorgesehen. Außerdem können sich Bürger mit ihren Tannen bewerben.

Der Schlesische Christkindelmarkt soll in diesem Jahr wieder stattfinden.
Der Schlesische Christkindelmarkt soll in diesem Jahr wieder stattfinden. © SZ-Archiv / Pawel Sosnowski

Nach der Corona-Pause im vergangenen Jahr soll es den Schlesischen Christkindelmarkt zu Görlitz in diesem Jahr wieder geben. Nicht nur die Görlitzer sind darüber erfreut.

Die Görlitzer Kulturservicegesellschaft, die den Markt seit etlichen Jahren plant, organisiert und veranstaltet, erarbeitete bereits 2020 ein Konzept, wie unter Corona-Bedingungen ein Weihnachtsmarkt möglich wäre. Doch 2020 kam es nicht zum Tragen, der Christkindelmarkt fiel aus. Das Konzept wird nun in diesem Jahr umgesetzt. Das bedeutet, dass die einzelnen Stände und Attraktionen wie Bühne, Postamt, Eisstockbahn, Tiergehege, Bastelwagen und Eisenbahn mit größeren Abständen auf dem Marktgelände platziert werden, teilt Stephanie Rikl vom Kulturservice mit.

Anzeige
Bedrohte Kletterkünstler
Bedrohte Kletterkünstler

Kleine Pandas ziehen sich gern in Baumkronen zurück und werden auch Katzenbären genannt.

Die Eislaufbahn wird um 130 Quadratmeter erweitert, sodass den Eisläufern insgesamt 400 Quadratmeter zur Verfügung stehen. Die Anlage soll nun immer vom Freitag nach dem Buß- und Bettag bis zum zweiten Sonntag im Januar geöffnet sein - diesmal also vom 19. November bis zum 9. Januar 2022. Damit können die Görlitzer und Gäste der Stadt eine Woche länger Eis laufen als in den Vorjahren.

Wer spendiert Weihnachtsbäume?

Wie jedes Jahr ist auch diesmal Tino Wallor vom Kulturservice auf der Suche nach den schönsten Weihnachtsbäumen für den Christkindelmarkt. Denn die geschmückten Bäume, von denen es mehrere in der Stadt geben wird, sind die Hingucker auf verschiedenen Plätzen. In den Vorjahren wurde Tino Wallor immer fündig, denn in so manchem Garten waren Tannen für die Besitzer einfach zu groß geworden.

Wer seinen Tannenbaum für den Christkindelmarkt abgeben möchte, sollte sich bald bei Tino Wallor melden. Das geht per E-Mail unter [email protected] oder auf dem Postweg über Görlitzer Kulturservicegesellschaft mbH, Brüderstraße 9, 02826 Görlitz. Wichtig sind die Angabe der Adresse, der Telefonnummer und ein aussagekräftiges Foto vom Baum.

Christbäume leuchten bis Mariä Lichtmess

Bald schaut sich Tino Wallor vor Ort die Bäume an und wählt aus. Die ausgewählten Tannen werden Mitte November fachmännisch gefällt, abtransportiert und auf den jeweiligen Plätzen positioniert. Geld gibt es für die Baumspender aber nicht.

Die Bäume werden mit Lichterketten geschmückt. Sie leuchten im Advent und bis zu Mariä Lichtmess im Februar. Und vielleicht können sich die Baumspender später über einen weiteren Verwendungszweck ihrer Bäume freuen. Denn aus Tannen der letzten Weihnachtszeit wurde schließlich eine Bank gezimmert, die nun am Berzdorfer See steht.

Mehr zum Thema Görlitz