merken
PLUS Görlitz

Kleiner Grenzverkehr nach Polen wieder möglich

Darf man beispielsweise nach Zgorzelec einkaufen oder tanken fahren oder nicht? Zwei Tage hielt die Unsicherheit. Jetzt ist alles klar.

Der kleine Grenzverkehr dürfte damit wieder möglich sein.
Der kleine Grenzverkehr dürfte damit wieder möglich sein. © Danilo Dittrich

Zwei Tage war unklar, was nun an der sächsisch-polnischen Grenze gilt. Nun hat der Freistaat Klarheit geschaffen.

Die sächsische Corona-Quarantäne-Verordnung wird aufgehoben. Das teilte das Sozialministerium in Dresden am Freitagnachmittag mit. Hintergrund ist die Einreiseverordnung des Bundes, die am Mittwoch aktualisiert wurde - und nun auch in Sachsen gilt.

Anzeige
Familienabenteuerland Sachsen
Familienabenteuerland Sachsen

Die schönsten Regionen Sachsens, die besten Ausflugsziele und kulinarischen Highlights. Hier gibt's Geheimtipps, die garantiert noch nicht Jeder kennt.

"Fortan greifen damit neben den Ausnahmeregelungen für Genesene und Personen mit vollständigem Impfschutz weitere Lockerungen für den grenzüberschreitenden Verkehr", teilt das Sozialministerium mit. Der Punkt, der in Görlitz am meisten interessieren dürfte: "Vorbehaltlich der Regelungen im jeweiligen Nachbarland ist der Aufenthalt in einem Risikogebiet im Rahmen des Grenzverkehrs für bis zu 24 Stunden ohne weitere Auflagen möglich", teilt das Sozialministerium mit. Damit ist klar: Der kleine Grenzverkehr nach und von Polen, das Einkaufen oder Tanken in Zgorzelec, Bogatynia oder Leknica ist wieder möglich.

Aktueller Corona-Test empfiehlt sich

Wer länger als 24 Stunden in Polen weilt, muss aber wieder zehn Tage in Quarantäne, erklärt das Sozialministerium weiter. "Eine Verkürzung der Quarantänedauer ist möglich, wenn ein negativer Testnachweis vorgelegt wird." Bei einem Risikogebiet wie Polen oder Tschechien kann das unmittelbar erfolgen, bei einem Hochinzidenzgebiet frühestens fünf Tage nach Einreise. Bei einem Virus-Variantengebiet kann die Quarantänezeit nicht verkürzt werden.

Weiterführende Artikel

Corona: Montagsdemonstrant bekommt Ärger

Corona: Montagsdemonstrant bekommt Ärger

Infektionszahlen, Polizeikontrollen und die Auswirkungen auf das Leben der Bewohner: Aktuelle Geschichten und Entwicklungen dazu sind hier zu lesen.

Diese Verkehrsregeln gelten ab Dienstag in Polen

Diese Verkehrsregeln gelten ab Dienstag in Polen

Der kleine Grenzverkehr läuft wieder nach einer Corona-Pause, auch zwischen Görlitz und Zgorzelec. Doch es gibt schon wieder neue Regeln in Polen.

Einkaufen in Tschechien: Das müssen Sie jetzt wissen

Einkaufen in Tschechien: Das müssen Sie jetzt wissen

Der kleine Grenzverkehr mit Tschechien läuft. Mangels großer Läden sind die Free-Shops und die Händler hinter der Grenze das Ziel. Lohnt sich eine Shoppingtour?

Kleiner Grenzverkehr: Hurra, die Deutschen kommen

Kleiner Grenzverkehr: Hurra, die Deutschen kommen

Der kleine Grenzverkehr über die Neiße in Görlitz läuft wieder. Die Polen freuen sich über Kundschaft, die Deutschen über billiges Einkaufen. Eindrücke vom Montag.

Zwar gibt es in Polen auch eine Quarantänepflicht. Laut der Regierungswebsite gov.pl auch für Personen, die aus Deutschland einreisen. Allerdings, wer einen negativen Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist, vorweisen kann, muss nicht in Quarantäne.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz