merken
PLUS Görlitz

Nach drei Corona-Fällen: Wie weiter an Görlitzer Oberschule

Nach zwei Schülern wurde ein drittes Kind der Oberschule Innenstadt positiv getestet. Es gilt ein strengerer Hygieneplan.

Nach zwei Corona-Fällen hat die Oberschule Innenstadt strengere Regeln.
Nach zwei Corona-Fällen hat die Oberschule Innenstadt strengere Regeln. © André Schulze

Nachdem zunächst eine Schülerin der neunten Klasse, einige Tage später eine Siebtklässlerin positiv auf das Virus getestet wurden, sind auch die Mitschüler der beiden Kinder getestet worden. In einem Fall, der dritte, fiel der Test bei einem Kind der neunten Klasse positiv aus. Danach ist kein weiterer Fall an der Oberschule Innenstadt in Görlitz aufgetaucht, teilt Schulleiter Thomas Warkus  mit.

"Nach Rückmeldung des Gesundheitsamtes sind keine weiteren positiven Tests an unserer Schule bestätigt worden", schrieb Warkus  am Freitag auf der Internetseite der Schule. Seit dem heutigen Montag gibt es dennoch Veränderungen im Schullalltag an der Oberschule Innenstadt. Der neue Hygieneplan der Schule sieht neben den üblichen Hygienemaßnahmen wie dem Händewaschen und Desinfizieren beim Betreten des Schulgebäudes unter anderem vor,  dass der Unterricht in festen Klassenräumen stattfindet, "nur in bestimmten Fächern wird in das Fachkabinett gewechselt". 

Anzeige
Raus in die Natur!
Raus in die Natur!

Sie sind noch auf der Suche nach einem neuen Ausflugsziel in der Region? Wie wäre es denn mit Großenhain?

Die Pausen werden grundsätzlich im jeweiligen Klassenraum verbracht, bei den Hofpausen gelten festgelegte Bereiche für die Klassen. Bei Laufwegen durchs Schulgebäude galt auch bisher schon Maskenpflicht, nach Möglichkeit sollen sie nun einzeln und mit so viel wie möglich Abstand absolviert werden. "Wir versuchen so, noch weniger Durchmischung zu erreichen", erklärt Thomas Warkus. Denn nur so lasse sich das Vorgehen aufrecht erhalten, dass bei einem Coronafall nur die betroffene Klasse statt die ganze Schule in Quarantäne muss.

"Wir versuchen transparent zu arbeiten", sagt Thomas Warkus. Natürlich seien bei Eltern und Schülern Sorgen wegen der aktuellen Situation da. Die besondere Herausforderung sei es jetzt, immer wieder transparent zu erklären, dass die Maßnahmen wichtig sind, damit Schule überhaupt weiterhin stattfinden kann. 

Weiterführende Artikel

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Kliniken an der Belastungsgrenze, Zittau als Hotspot, Polen mit weiteren Einschränkungen. Aktuelle Geschichten und Entwicklungen sind hier zu lesen.

Corona: Sind Schulen der neue Hotspot?

Corona: Sind Schulen der neue Hotspot?

An fünf Schulen im Landkreis Bautzen gibt es Erkrankungen, eine Schule musste schließen. So geht das Landratsamt jetzt vor.

Die Neuntklässlerin, die vor etwa zwei Wochen positiv auf das Coronavirus getestet wurde, ist im Städtischen Klinikum Görlitz behandelt worden. Vor einer reichlichen Woche wurde die Siebtklässlerin positiv getestet. Die Klassen der beiden Mädchen sowie einige weitere Schüler wurden danach in Quarantäne geschickt. Am heutigen Montag ist die neunte Klasse an die Schule zurückgekehrt, am Dienstag folgt die siebente. 

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Görlitz