merken
PLUS Görlitz

Corona-Prämie für Klinik-Mitarbeiter

Über die Verteilung an Pflegekräfte in den Krankenhäusern des Landkreises Görlitz beraten derzeit die Betriebsräte der Einrichtungen.

Blick auf die Intensivstation im Klinikum Görlitz.
Blick auf die Intensivstation im Klinikum Görlitz. © Foto: Klinikum Görlitz

Mitarbeiter in Kliniken erhalten aufgrund ihrer besonderen Leistungen bei der Pflege von an Sars-Cov-2- erkrankten Menschen eine finanzielle Sonderleistung. Über die Auszahlung der sogenannten Corona-Prämie befinden derzeit die Betriebsräte der Kliniken im Landkreis Görlitz.

Kliniken im Kreis bekommen finanzielles Dankeschön

Für das Städtische Klinikum Görlitz stehen knapp 529.000 Euro zur Verfügung. Das Kreiskrankenhaus Weißwasser darf 355.414 Euro verteilen. Das Klinikum Oberlausitzer Bergland mit Standorten in Zittau und Ebersbach-Neugersdorf bekommt 1.056.163 Euro Sonderleistungen. Auch das Görlitzer Malteser-Krankenhaus St. Carolus geht nicht leer aus. Hier dürfen sich die Mitarbeiter über insgesamt 175.308 Euro freuen.

Anzeige
Apotheke sucht Unterstützung!
Apotheke sucht Unterstützung!

Die Apotheke Boxberg sucht ab sofort einen Apotheker oder Pharmazie-Ingenieur (m/w/d). Jetzt bewerben!

Weiterführende Artikel

Zahl der Behandlungsfehler sinkt

Zahl der Behandlungsfehler sinkt

In Sachsen wurden im vergangenen Jahr weniger ärztliche Behandlungsfehler registriert. Besonders ein Bereich war betroffen.

Die Anspruchshöhe der Krankenhäuser wurde bei der Verteilung von insgesamt 450 Millionen Euro in Deutschland nach bestimmten Kriterien ermittelt, darunter die Größe der Klinik, die Zahl der Pflegekräfte, die Anzahl der behandelten Corona-Fälle und die Schwere der Erkrankungen.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz