merken
PLUS Görlitz

Corona: Starker Anstieg im Kreis Görlitz

Der Dienstag wies eher Richtung Entspannung der Lage. Der Mittwoch mit einem Höchstwert der zurückliegenden Tage nicht.

Innerhalb eines Tages sind 57 Neuinfektionen festgestellt worden.
Innerhalb eines Tages sind 57 Neuinfektionen festgestellt worden. © Nikolai Schmidt

Zum Mittwoch ist die Zahl der festgestellten Neuinfektionen im Kreis Görlitz deutlich höher ausgefallen als im Verlauf der Vorwoche. 57 neue Fälle zum Vortag meldet das Kreisgesundheitsamt. 

Damit sind insgesamt im Kreis aktuell 272 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 14 Patienten werden im Krankenhaus versorgt, das sind zwei mehr als am Vortag. Eine Person muss auf der Intensivstation behandelt werden.

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Bei den positiv getesteten Personen handelt es sich um 55 Erwachsene und zwei Kinder aus Bernstadt, Bertsdorf-Hörnitz, Boxberg, Ebersbach-Neugersdorf, Görlitz, Großschweidnitz, Herrnhut, Kodersdorf, Königshain, Kottmar, Lawalde, Leutersdorf, Löbau, Markersdorf, Mittelherwigsdorf, Mücka, Neusalza-Spremberg, Niesky, Oderwitz, Oppach, Rosenbach, Weißwasser und Zittau, teilt das Gesundheitsamt mit.  511 Menschen sind in Quarantäne. 

Der Wert für die7-Tage-Inzidenz liegt damit aktuell bei 72. Bereits am Sonntag hatten die Infektionszahlen im Kreis den kritischen Wert von 50 Neuinfektionen in sieben Tagen pro 100.000 Einwohner überschritten, seit Montag gilt eine extra Allgemeinverfügung im Kreis, bei der es vor allem darum geht, Kontakte zu reduzieren, um den Kreis möglicherweise Infizierter zu beschränken, hatte Karl Ilg vom Rechtsamt des Kreises am Dienstag erklärt. 

Zum Vergleich: Am Dienstag voriger Woche hatte das Gesundheitsamt 31 neue Fälle gemeldet, am Mittwoch 34. Diese Woche kamen am Dienstag 25 neue Fälle hinzu, "das heißt, dass wir im Vergleich zur vorigen Woche eine leicht reduzierte Lage haben", hatte Landrat Bernd Lange gestern gesagt. "Die Hoffnung, die wir haben ist, dass wir uns stabilisieren oder verbessern". Die Zahlen am Mittwoch nun sprechen nicht dafür. Sachsenweit ist die Zahl der Neuinfektionen gestiegen, auch die Zahl der Risikogebiete, am Mittwoch kam der Vogtlandkreis hinzu. Noch diese Woche will der Freistaat eine Verordnung herausgeben, um die verschärften Maßnahmen, die in Regionen mit erhöhten Fallzahlen gelten und bislang von den einzelnen Kreisen festgelegt werden, zu vereinheitlichen. 

Bislang haben sich seit März nachweislich insgesamt 695 Menschen im Landkreis Görlitz mit dem Coronavirus infiziert. Davon gelten bereits 397 Personen als geheilt. 26 Menschen starben. 

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz