merken
PLUS Zittau

Kreis Görlitz: Rekordwert bei Verstorbenen

Im Dezember 2020 hat es so viele Tote in einem Monat gegeben wie seit 40 Jahren nicht mehr - wegen Corona. Und wie sieht's dieses Jahr bisher aus?

Symbolbild
Symbolbild © Robert Michael/dpa

Im Landkreis Görlitz sind voriges Jahr so viele Menschen verstorben wie seit 1991 nicht mehr. Das geht aus den jüngsten Zahlen des Statistischen Landesamtes hervor.

Vor allem in den letzten zwei Monaten von 2020 gab es nicht nur einen signifikanten Anstieg an Toten, sondern sogar einen traurigen Rekord: Im Dezember erreichte der Landkreis Görlitz mit 931 Verstorbenen in einem Monat die höchste Zahl seit 1980. Ab diesem Zeitpunkt liegen im Statistischen Landesamt elektronisch verfügbare Angaben vor. Was für den Landkreis Görlitz gilt, trifft auch für ganz Sachsen zu. Im Freistaat lag die Zahl der Verstorbenen im Dezember 2020 bei 9.913 - ebenfalls ein negativer Spitzenwert.

Anzeige
Keramikgrill – nur ein besserer Kugelgrill?
Keramikgrill – nur ein besserer Kugelgrill?

Warum der klassische Holzkohlegrill von diesem Allrounder abgelöst werden könnte.

Insgesamt verstarben voriges Jahr 4.807 Menschen im Landkreis Görlitz. Das sind 788 mehr als 2019. Um die 4.000 Tote wären "normal" beim Blick auf die vergangenen Jahre. Mehr Verstorbene als 2020 gab es nur 1991 mit 4.815 und zuvor - zwischen 5.000 und 6.000 lag die Zahl überwiegend in den 1980er Jahren. Allerdings gab es damals weitaus mehr Einwohner. Die erhöhten Werte für voriges Jahr haben vor allem etwas mit Corona zu tun. So sind allein in Löbau/Zittau in der zweiten Welle Ende 2020 rund doppelt so viele Menschen gestorben wie in den Jahren zuvor.

Inzwischen "normalisieren" sich die Werte wieder. So starben im Januar 662 Menschen und 392 im Februar im Landkreis Görlitz. Der Rückgang der Sterbefälle ist auch landesweit festzustellen. Lediglich Leipzig hat diesen Januar 75 Verstorbene mehr registriert als im Dezember 2020. Einen Rückgang um mehr als der Hälfte der Sterbefälle gegenüber dem Rekord-Monat haben neben Görlitz auch die Landkreise Meißen und Sächsische-Schweiz-Osterzgebirge sowie die Stadt Chemnitz.

Die Zahl der Verstorbenen von 1980 bis 2000 offenbaren seit der Wende einen Rückgang, was mit einer sinkenden Einwohnerzahl zu erklären ist.
Die Zahl der Verstorbenen von 1980 bis 2000 offenbaren seit der Wende einen Rückgang, was mit einer sinkenden Einwohnerzahl zu erklären ist. © Statistisches Landesamt
Die Daten ab dem 1. Januar 2020 sind vorläufig – es handelt sich um eine reine Fallzahlauszählung von Sterbefallmeldungen aus den Standesämtern (1).
Die Daten ab dem 1. Januar 2020 sind vorläufig – es handelt sich um eine reine Fallzahlauszählung von Sterbefallmeldungen aus den Standesämtern (1). © Statistisches Landesamt

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Weiterführende Artikel

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Infektionszahlen, Polizeikontrollen und die Auswirkungen auf das Leben der Bewohner: Aktuelle Geschichten und Entwicklungen dazu sind hier zu lesen.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau