merken
PLUS Görlitz

Crash an Zittauer Straße – Taxi fährt auf Citroën auf

Das Unglück passierte, als einer der Fahrer in Görlitz in die Einmündung Sonnenland abbiegen wollte. Polizei und Feuerwehr waren im Einsatz, Verletzte gab es auch.

Feuerwehrleute mussten die Unfallstelle aufräumen.
Feuerwehrleute mussten die Unfallstelle aufräumen. © LausitzNews/Niclas Bittrich

Auf der Zittauer Straße an der Kreuzung Sonnenland in Görlitz ist am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr ein Verkehrsunfall passiert.

Laut Anja Leuschner, Pressesprecherin der Polizeidirektion Görlitz, war dort ein Taxi des Typs VW Kombi hinter einem Citroën C5 unterwegs. Der Citroen-Fahrer wollte in die Einmündung Sonnenland abbiegen; der Taxi-Fahrer bemerkte das offenbar zu spät, bremste daher nicht rechtzeitig ab und fuhr auf. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Alter und Geschlecht der Beteiligten sind der Polizei nach jetzigem Stand nicht bekannt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt 24.000 Euro. Rettungswagen und Feuerwehr waren vor Ort. Der Citroën musste abgeschleppt werden. Nach SZ-Informationen, die Leuschner weder bestätigen noch dementieren konnte, musste die Bundesstraße 99 im Zuge der Unfallaufnahme zeitweise halbseitig gesperrt werden.

Anzeige
Unser Datenschatz, zukunftssicher gemacht
Unser Datenschatz, zukunftssicher gemacht

Das Verwahren, Strukturieren und Transparent machen von Forschungsergebnissen auf nationaler Ebene ist ein Mammutprojekt – bei dem die TU Dresden ganz vorn mit dabei ist.

Mehr zum Thema Görlitz