merken
PLUS Görlitz

Der unerkannte Görlitzer Liedermacher

Thomas Batzdorfer schreibt und singt seit vielen Jahren. Auf sein Lied "Görlitzer" wurden erst jetzt viele durch die Sozialen Medien aufmerksam.

Thomas Batzdorfer ist Görlitzer aus ganzem Herzen und in seiner Freizeit Liedermacher. Das hat er in seinem Lied "Görlitzer" verbunden.
Thomas Batzdorfer ist Görlitzer aus ganzem Herzen und in seiner Freizeit Liedermacher. Das hat er in seinem Lied "Görlitzer" verbunden. © André Schulze

Aus dem Bahnhof raus und die Berliner runter, zu Fuß oder mit der Bahn: So beginnt ein Lied, das in diesem Jahr viele Görlitzer per Facebook erreichte und vielleicht so manches Herz höher schlagen ließ. "Übern Elli bis zum Obermarkt" geht es weiter, auch der "Demi", der Reichenbacher Turm und der Flüsterbogen kommen vor. Und immer wieder heißt es: "Wem das was sagt, der ist Görlitzer oder war schon einmal hier ..."

Dieses Lied hat Thomas Batzdorfer geschrieben und einfach "Görlitzer" genannt. "Es ist schon einige Zeit her", sagt der 54-Jährige, "aber erst dieses Jahr hat es bei vielen so großes Interesse geweckt." Görlitzer, das ist er natürlich auch selbst. Er habe das große Glück, dass er bisher sein ganzes Leben lang in seiner Heimatstadt wohnen bleiben konnte, sagt er. Viele seiner Freunde und Bekannten hätten sich anderswo verwurzeln müssen, "falls das überhaupt möglich ist". Aus gutem Grund seien manche inzwischen wieder nach Görlitz zurückgekehrt.

Anzeige
Fit und ohne Erkältung durch den Winter
Fit und ohne Erkältung durch den Winter

Nicht nur ein gesunder Lebensstil, auch ein Griff in die Phytothek kann dabei helfen, den Körper zu stärken. Professionelle Beratung gibt es in den StadtApotheken.

"Ich brauche keine Noten"

Dass er Dichter, Liedermacher, Sänger ist, macht Thomas Batzdorfer gar nicht so groß publik. Dabei schreibt und komponiert er schon, seit er 16 ist. Damals brachte er sich das Gitarrespielen weitgehend selbst bei, unterstützt durch einen Abiturienten, der im damaligen "Kema-Klubhaus" einen Anfängerkurs anbot. "Doch ich habe nie Noten gelernt und auch nie gebraucht", sagt Thomas Batzdorfer, "bis heute spiele ich nach Gehör." Ihm war es vor allem wichtig, seinen Gedanken, Gefühlen und Ansichten Ausdruck zu verleihen, zunächst in Gedichten, später in Liedern.

Nicht so wichtig ist es ihm hingegen, aufzutreten, bekannt oder gar berühmt zu werden. Den Druck, neben seiner Arbeit als Sozialarbeiter immer wieder neue Lieder produzieren, Auftritte und Aufnahmen organisieren zu müssen, möchte er sich nicht zusätzlich schaffen. Für Thomas Batzdorfer war die Musik immer schon etwas sehr Persönliches, an dem er andere gern teilhaben lässt, wenn sie es möchten. Gut 50 Lieder hat er geschrieben, alle sind auf seiner Homepage batza.de zum kostenlosen Anhören veröffentlicht. Batza – das ist ein Spitzname aus seiner Schulzeit, den heute keiner mehr verwendet. Nur noch die Homepage erinnert daran.

In Alt- und Innenstadt aufgewachsen

Diese Schulzeit verbrachte Thomas Batzdorfer in der früheren 14. Oberschule am Görlitzer Klosterplatz, die heute Teil des Augustum-Annen-Gymnasiums ist. Musikunterricht hatte er bei Paul-Hermann Opitz, der unter anderem die Görlitz-Hymne "Zu Görlitz an der Neiße" schrieb. In der Langen-, später in der Krölstraße wuchs Thomas Batzdorfer auf, in einer großen Familie als eines von fünf Kindern. Musikalisch sei die Familie zwar nicht gewesen, erzählt er, aber sein Vater habe manchmal Akkordeon gespielt, auch er ein Autodidakt.

Nach seiner Schulzeit war er in verschiedenen Berufen tätig. In den 1980er-Jahren lernte er in der Landwirtschaft und wurde Meister der Pflanzenproduktion, heute arbeitet er als Sozialarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit, außerdem engagiert er sich ehrenamtlich in der Straffälligenhilfe und in der Telefonseelsorge für Kinder und Jugendliche.

Lieder aus bewegenden Momenten

Als Liedermacher wurde er ein einziges Mal beauftragt, ein Lied zu schreiben. Das war für die Initiative "Freistaat Lausitz", die im Jahr 2000 versuchte, die Lausitz wirtschaftlich zu stärken und bekannter zu machen. In diesem Zusammenhang wurde er auch schon mal als "Reinhard Mey des Ostens" bezeichnet. "Aber solche Vergleiche liegen mir nicht", sagt Thomas Batzdorfer. Zwar gehörten Liedermacher wie Gerhard Schöne, Reinhard Mey oder Konstantin Wecker zu den Idolen seiner Jugend, aber seine Lieder seien aus eigenen Ideen entstanden.

"Wenn mich etwas bewegt, kommt es vor, dass ich ein Lied darüber mache, das plane ich nicht", sagt er. "Manchmal schreibe ich ein Jahr gar nichts und manchmal drei Lieder am Stück." Neulich zum Beispiel habe er mit seiner Frau darüber gesprochen, wie es sich anfühlt, einen Menschen zu verlieren. Das habe ihn so beschäftigt, dass ein Lied daraus entstand.

Über das Glück und die Sorge in Familien

Und so spiegeln seine Lieder vieles aus seinem Leben wider, dem privaten wie dem beruflichen. Die Familie und was damit an Glück und Sorgen verbunden ist, spielt eine große Rolle. Die Lieder, zu denen ihn seine beiden inzwischen erwachsenen Töchter inspiriert haben, gehören zu seinen berührendsten. Eltern mit Kindern, die gerade die Pubertät durchleben und den Familienfrieden durcheinanderbringen, können sich verstanden fühlen. Oder auch, wer wehmütig ist, weil ein Kind von zu Hause auszieht.

In manchen Liedern geht es um Menschen, wie sie ihm auch in seiner Arbeit begegnen: um Männer, die ihre Frauen schlagen; um Kinder, von denen mehr erwartet wird, als sie leisten können; um Kinder, die auf die schiefe Bahn geraten.

Ein früheres Görlitz-Lied war nicht so freundlich

Vor über 15 Jahren schrieb Thomas Batzdorfer schon einmal über Görlitz, da war er voller Kritik darüber, was man seiner Heimatstadt antut – mit Hundehaufen, mit einem "sinnlosen Stadtwerkedeal", mit geldgierigen Klinikchefs oder dem "Wahn", in Zeiten knapper Kassen Kulturhauptstadt werden zu wollen.

Bat er in dem damaligen Lied "Wunderschönes Görlitz" seine Stadt um Verzeihung für all das, ist sein jüngeres Lied "Görlitzer" eine Hommage an die Stadt, mit der er sein Glück, in Görlitz leben zu können, mit vielen anderen teilen kann.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz