merken
PLUS Görlitz

Die neueste Masche der Telefonbetrüger

Einen Tag nach den Corona-Schockanrufen haben die Kriminellen schon die nächste Idee in den Kreisen Görlitz und Bautzen.

Telefonbetrüger haben immer neue kriminelle Ideen.
Telefonbetrüger haben immer neue kriminelle Ideen. © Symbolfoto: dpa

Telefonbetrüger geben nicht auf. Am Donnerstag noch haben die Kriminellen in den Landkreisen Görlitz und Bautzen erneut versucht, unter anderem mit Corona-Schockanrufen an die Ersparnisse vorwiegend älterer Menschen zu kommen. In mindestens 19 Fällen baten sie beispielsweise um eine Geldspritze von bis zu 75.000 Euro.  

Wie es konkret ablief, beschreibt ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz: Mit weinerlicher Stimme meldete sich zunächst ein Neffe, ein Sohn oder Enkel. Diese gaben an, im Sauerstoffzelt zu sitzen und schwer an Corona erkrankt zu sein. Dann übergab der vermeintliche Angehörige das Telefon an einen Arzt beziehungsweise Professor. Dieser bestätigte  den kritischen Zustand des Patienten und fügte hinzu, dass dieser in den nächsten Tagen sterben werde. Nur ein selbst finanziertes Medikament könne den Erkrankten retten. Die Summen von 50.000 Euro bis 75.000 Euro sollten die Angerufenen nach Breslau bringen oder überweisen. Auch eine Ratenzahlung boten die Betrüger an.

Anzeige
Bares Geld sparen
Bares Geld sparen

Versicherer vor Ort informieren & beraten, damit nach einer Erkrankung nicht der wirtschaftliche Kollaps folgt.

Eine wieder neue Masche ist jetzt: Die Anrufer gaukeln vor, der Angehörige habe eine neue Telefonnummer. Das teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit. Die Senioren wiegen sich in Sicherheit und rufen nichts ahnend die neue Nummer an. Am anderen Ende der Leitung sitzt erneut ein Betrüger.

Die Polizei warnt eindringlich davor derartigen Anrufern Vertrauen zu schenken und sich auf Geldzahlungen einzulassen. Nehmen Sie nur unter Ihren gespeicherten Rufnummern Kontakt zu Ihren Familienmitgliedern auf. Informieren Sie in jedem Fall die Polizei. 

Weitere Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Weitere Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz