merken
PLUS Görlitz

Autofahrer waren nicht mehr nüchtern

Am Steuer eines Skoda in Görlitz und eines VW in Kodersdorf saß je ein angetrunkener Mann. Ein Renault-Fahrer und ein Audi-Fahrer hatten Amphetamine eingeworfen.

Symbolbild
Symbolbild © Roland Halkasch

Ein 39 Jahre alter angetrunkener deutscher Skoda-Lenker ist am Donnerstagnachmittag in eine allgemeine Verkehrskontrolle am Elsternweg in Görlitz geraten. Wie Polizeisprecherin Anja Leuschner mitteilt, ergab der Test einen Wert von umgerechnet 1,28 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an, stellten den Führerschein sicher und erstatteten Anzeige.

Am Donnerstagabend hat eine Streifenwagenbesatzung um 22.15 Uhr einen VW mit defektem Abblendlicht auf der Straße der Einheit in Kodersdorf entdeckt. Sie stoppten den Wagen und kontrollierten den 24-jährigen Fahrer. Dieser konnte zwar einen triftigen Grund für seine späte Fahrt vorbringen, jedoch ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von umgerechnet 0,78 Promille. Der Deutsche erhielt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Feuerwehr löscht Brand im Museum

In der Nacht zum Freitag hat ein defekter Computer im Senckenberg Museum für Naturkunde in Görlitz den Alarm ausgelöst. Feuerwehr und Polizei eilten herbei. Ein 5.000 Euro teurer PC im Batterieraum war in Flammen geraten. Darunter versteht man einen Raum, in dem Batterien zur Strom- oder Notstromversorgung untergebracht sind. Die Feuerwehrleute löschten den Schwelbrand. Weiterer Sachschaden entstand nicht, so Polizeisprecherin Franziska Schulenburg.

Zwei Autofahrer unter Drogen erwischt

Autobahnpolizisten haben am Donnerstagnachmittag auf der A 4 in Richtung Dresden zwei Autofahrer unter Drogeneinfluss erwischt. Zunächst stoppten sie laut Polizei einen 30-jährigen Audi-Fahrer an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf. Ein Drogentest zeigte die Einnahme von Amphetaminen an. Später lotsten die Beamten einen Renault-Lenker auf den Parkplatz Wiesaer Forst. Auch der 41-Jährige stand unter dem Einfluss von Amphetaminen.

Die Ordnungshüter untersagten beiden Polen die Weiterfahrt und ordneten jeweils eine Blutentnahme an. Ihnen drohen ein hohes Bußgeld und ein Fahrverbot in Deutschland.

Beamte ziehen Sattelzüge aus dem Verkehr

Am Donnerstag haben Polizisten zwei Brummi-Lenkern auf der A4 in Richtung Görlitz die Weiterfahrt wegen technischer Mängel untersagt.

Am Nachmittag lotsten sie einen 60-jährigen MAN-Fahrer an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf von der Autobahn. Die Bremsen an seinem Auflieger waren offenbar in desolatem Zustand. Ein hinzugezogener Sachverständiger stufte den Auflieger laut Polizei als verkehrsunsicher ein. Am Freitag begutachtete der Spezialist gleich noch einen weiteren Sattelzug. Der MAN-Holzlaster mit Anhänger blieb am Donnerstagabend vor dem Tunnel Königshainer Berge wegen eines Reifenplatzers stehen. Polizisten halfen dem 30-Jährigen bei der Vermittlung und führten eine routinemäßige Kontrolle durch. Dabei stellte sich heraus, dass einige Bremsscheiben gerissen, Achslenkungen beschädigt und Luftfederbeläge nicht mehr funktionsfähig waren.

Die Ordnungshüter schrieben entsprechende Anzeigen gegen die Fahrer und Halter der mangelhaften Fahrzeuge.

Junge Frau verstößt gegen Lockdown-Regeln

Am Donnerstagabend haben Polizeibeamte um 19.25 Uhr eine 24-Jährige auf dem Sechsstädteplatz in Görlitz angetroffen, die dort verbotenerweise Alkohol in der Öffentlichkeit trank. Zudem hatte sie auch keinen triftigen Grund, um sich außerhalb ihrer Wohnung aufzuhalten. Die Uniformierten zeigten sie an und schickten sie nach Hause. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz