merken
PLUS Görlitz

Dreiste Chaoten übergießen Auto mit Farbe

Die Täter schlugen an der Leipziger Straße in Görlitz zu. Außerdem beschäftigte ein Maskenmuffel, der Supermarkt-Kunden belästigte, die Polizei.

Symbolbild
Symbolbild © Archiv/Friso Gentsch/dpa

Unbekannte haben am Mittwochmorgen an der Leipziger Straße in Görlitz einen Mercedes mit schwarzer Farbe übergossen. Die Höhe des Sachschadens an dem CLA steht noch aus. Die Uniformierten sicherten den danebenstehenden Farbeimer und andere Spuren. Der Revierkriminaldienst ermittelt, teilt Polizeisprecherin Franziska Schulenburg mit. (SZ)

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht:

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

VW-Fahrer hat keine Fahrerlaubnis

Ein VW-Fahrer war am Mittwochnachmittag an der Pontestraße in Görlitz ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Die Behörde hatte dem 41-Jährigen bereits 2018 die Berechtigung zum Führen von Kraftfahrzeugen entzogen. Bei der Kontrolle zeigte der Deutsche dann einen polnischen Führerschein. Die Beamten stellten das Dokument sicher. Eine Prüfung bezüglich der Echtheit steht noch aus. Die Beamten schrieben eine Anzeige wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Maskenmuffel belästigt Supermarkt-Kunden

Ein Mann trug am Mittwochmittag an einem Supermarkt an der Christoph-Lüders-Straße in Görlitz keinen Mund-Nasen-Schutz und belästigte offenbar die Kundschaft. Polizisten verwiesen den 57-Jährigen des Platzes und schrieben eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Unbekannte stehlen Werkzeuge

Innerhalb der vergangenen drei Wochen haben unbekannte Täter Werkzeuge aus einem Mehrfamilienhaus an der Emmerichstraße in Görlitz gestohlen. Die Diebe gelangten gewaltsam in das Gebäude, das derzeit saniert wird, und entwendeten Seilzüge, Winkelschleifer und Kettensägen im Wert von etwa 500 Euro. Weitere Werkzeuge lagen zum Abtransport bereit. Polizisten sicherten Spuren. Der zuständige Kriminaldienst befasst sich mit dem Fall.

1 / 3

Mehr zum Thema Görlitz