Görlitz
Merken

Polizei entdeckt in Görlitzer Wohnung viele Drogen

Neben den Rauschmitteln fanden Polizisten bei der Durchsuchung in Görlitz verbotene Waffen. Die Handschellen klickten, die Kripo ermittelt.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Sichergestelltes Ecstasy
Sichergestelltes Ecstasy © Symbolbild: Boris Roessler/dpa

Ein Schlag gegen die Drogenkriminalität ist Polizei und Staatsanwaltschaft in Görlitz am vergangenen Mittwoch gelungen. Das wurde erst jetzt bekannt. Die Polizei durchsuchte in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft die Wohnung eines 33-jährigen Deutschen, wie Polizeisprecher Sebastian Ulbrich mitteilt. Die Liste der aufgefundenen illegalen Substanzen war lang: Marihuana, Amphetamine, LSD, Ecstasy und Haschisch, verschiedene Medikamente sowie Utensilien zum Umgang mit Betäubungsmitteln befanden sich in den Räumen des Beschuldigten.

Anzeige TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

Weiterführende Artikel

Drogenkartelle machen Europa zu Drehscheibe für Kokainhandel

Drogenkartelle machen Europa zu Drehscheibe für Kokainhandel

Verpackt zwischen Bananen oder Ananas gelangen Drogen nach Europa. Zollfahnder beschlagnahmen Rekordmengen Kokain, doch es ist nur die Spitze des Eisberges.

"Darüber hinaus kamen eine Schreckschusswaffe, eine CO2-Waffe und selbstgebastelte Feuerwerkskörper zutage", sagt Ulbrich. Die Polizisten beschlagnahmten die verbotenen Substanzen und Gegenstände. Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen. Ein Richter ordnete Untersuchungshaft an. Die Kripo ermittelt weiterhin wegen des Verdachts des Drogenhandels. (SZ)

Mehr zum Thema Görlitz