merken
PLUS Görlitz

Ein Drittel der Coronafälle sind Kinder und Jugendliche

Am Donnerstag vermeldete der Landkreis Görlitz 48 neue Infektionen, wieder sind etliche Schüler darunter.

An vielen Schulen gibt es aktuell Coronafälle. Seit Mittwoch müssen Schüler im Landkreis auch im Unterricht wieder die Maske tragen.
An vielen Schulen gibt es aktuell Coronafälle. Seit Mittwoch müssen Schüler im Landkreis auch im Unterricht wieder die Maske tragen. © dpa

Die 7-Tage-Inzidenz laut Robert-Koch-Institut ist im Landkreis Görlitz am Donnerstag auf 88,6 (Vortag 79,4) gestiegen, der Landkreis gibt sie mit 111 (Vortag 104) an. Aktuell wurden im Landkreis Görlitz 48 neue Corona-Infektionen gemeldet. Betroffen sind 32 Erwachsene und 16 Kinder. Damit setzt sich der Trend fort, dass sich viele Kinder und Jugendliche anstecken. Laut Dr. Claudia Friedrichs vom Medizinischen Labor Ostsachsen stammen aktuell etwa 35 Prozent aller positiven Tests von Zehn- bis 19-Jährigen.

Wegen vieler positiver Fälle haben einige Schulen bereits Maßnahmen ergriffen. So wurde das Löbauer Geschwister-Scholl-Gymnasium ganz geschlossen, das Augustum-Annen-Gymnasium in Görlitz schickte am Mittwoch etwa hundert ungeimpfte Schüler der Klassenstufen elf und zwölf in Quarantäne.

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!


In den Krankenhäusern stellt sich die Lage noch entspannt dar. Aktuell liegen 13 Personen wegen Corona in den Kliniken des Kreises, zwei davon auf der Intensivstation.

Seit Beginn der Pandemie wurden im Landkreis Görlitz 21.195 Infektionen registriert. Derzeit befinden sich 369 Personen mit positivem PCR-Test in häuslicher Quarantäne.

Mehr zum Thema Görlitz