Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Görlitz
Merken

Endlich läuten Kirchglocken wieder: Festmarathon zum Kirchjubiläum

Die neuen Glocken der Reichenbacher Johanniskirche läuten am Sonntag zum ersten Mal. Vier Tage wird gefeiert. Andenken an den Tag sind aus besonderem Holz gemacht.

Von Constanze Junghanß
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Das Banner kündet von dem Festmarathon zum Kirchjubiläum in Reichenbach.
Das Banner kündet von dem Festmarathon zum Kirchjubiläum in Reichenbach. © Constanze Junghanß

Nach monatelanger Pause läuten am Sonntag endlich wieder die Glocken. Reichenbachs evangelische Johanniskirche feiert das 350. Kirchweihjubiläum. Zuvor sind der Glockenstuhl saniert und zwei der drei Glocken neu gegossen worden. Mithilfe eines Krans wurde das Geläut Anfang Juni in den Kirchturm gesetzt. Das erste Festläuten nach der Zeit der Stille wird am 23. Juni mit den Kindern der Reichenbacher Kitas Punkt 11.50 Uhr stattfinden.

Das verlängerte Festwochenende zum Jubiläum beginnt bereits am Donnerstag um 19 Uhr mit einer Bläserserenade unter der Leitung von Steffen Peschel. 20 Uhr wird ein neues Buch über die Kirche erstmals öffentlich vorgestellt, weitere Buchvorträge dazu gibt es am Freitag und Sonnabend, 17 Uhr und sonntags 13 Uhr. Pfarrer Christoph Wiesener und die Restauratoren Frank-Michael Heidrich sowie Jan Großmann haben das Werk mit dem Titel „Die St. Johanniskirche zu Reichenbach/OL - ein Protest. Theatrum Sacrum“ geschrieben und Fotos gemacht, Rudolf Bönisch einen Beitrag zur Bildherkunft verfasst.

Die Ursprünge der Wehrkirche reichen bis ins 13. Jahrhundert zurück. Von Donnerstag bis Sonnabend können Interessierte an Glocken- und Kirchturmvorführungen teilnehmen. Freitags steht 18 Uhr ein Festvortrag mit Marius Winzeler, dem Direktor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, im Programm, 18.30 Uhr folgt der Görlitzer Ratsarchivar Siegfried Hoche. Musikalische Grüße überbringen 19.30 Uhr die Ökumene und Partner aus Karpacz, Okrouhlá, Seckach sowie die Vertriebenen in Sachsen.

Der Bischof wird auch mit feiern

Nach der Buchlesung am Sonnabend werden Kunstgegenstände ab 18 Uhr versteigert. Das Besondere: Sie wurden aus dem Holz des alten Glockenstuhls von 1671 gefertigt. Die Johanniskirche wurde nach einem verheerenden Stadtbrand in den Jahren 1670 bis 1674 wieder aufgebaut.

  • Hier können Sie sich für unseren kostenlosen Görlitz-Niesky-Newsletter anmelden.

Ab 19.30 Uhr tritt der bekannte Kammerchor Jeunesse Berlin in der Kirche auf. Am Sonntag erwartet die Kirchgemeinde zum Festgottesdienst ab 10 Uhr Prominenz, die in die Kleinstadt kommt. Mit dabei sind unter anderem Ministerpräsident Michael Kretschmer, Landrat Stephan Meyer, Landeskonservator Alf Furkert und der tschechische Senator Jiří Vosecký.

Bischof Christian Stäblein hält die Predigt. Nach dem ersten Läuten der neuen Glocken beginnt um 12 Uhr ein „Fest für die Stadt“ mit Vereinen, Schaustellern, Hüpfburg, Kletterwand und Kirchturmführungen. 14 Uhr sind Glockengeschichten aus Radvanec, Tschechien, zu hören. Fisherman's Band spielt ab 17 Uhr das Abschlusskonzert.