merken
PLUS Görlitz

Feuerwehr rückt zum Brand am Sechsstädteplatz aus

Als die Kameraden angekommen waren, gab es für sie jedoch nichts mehr zu löschen. Zudem beschäftigten Einbrecher und ein Temposünder die Polizei.

Symbolbild
Symbolbild © Symbolfoto: Rene Meinig

Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte sind am späten Donnerstagnachmittag zu einem Brand am Görlitzer Sechsstädteplatz ausgerückt.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatten Bewohner das Feuer im Hausflur bereits selbst gelöscht. Verletzt worden sei niemand, teilt Sebastian Ulbrich, Pressesprecher der Polizeidirektion Görlitz, mit. Der Sachschaden betrug rund 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Anzeige
Europas größte Pferdshow ist wieder da
Europas größte Pferdshow ist wieder da

Europas beliebteste Pferdeshow kehrt auf die Bühne zurück. Am 23. und 24. Oktober gibt es in der SACHSENarena das Beste aus den vergangenen Jahren zu erleben.

Unbekannte brechen Schuppen auf

Einbrecher haben zwischen Mittwoch- und Donnerstagnachmittag den Schuppen einer Kleingartenanlage Am Kanicht in Niesky aufgebrochen. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei wurde dabei nichts gestohlen. Der Schaden betrug rund 100 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt.

Temposünder muss Geldstrafe zahlen

Insgesamt einer von 53 Autofahrern, den die Polizei am Donnerstagnachmittag innerhalb einer Stunde auf der Girbigsdorfer Straße kontrollierte, fuhr dort 47 km/h und damit schneller als die erlaubten 30 km/h. Er bezahlte ein Verwarngeld. (SZ)

Mehr zum Thema Görlitz