merken
PLUS Görlitz

Hier machen Familien Urlaub von Corona

Spielplätze sind anders als im Frühjahr geöffnet und nicht gesperrt. In Görlitz und Niesky sind sie jetzt ein attraktives Ausflugsziel. Wo es sich besonders lohnt.

Im Waldhufener Ortsteil Nieder Seifersdorf nahmen am Donnerstag die Kinder aus der Kita Pfiffikusse ihre neuen Spielgeräte in Beschlag.
Im Waldhufener Ortsteil Nieder Seifersdorf nahmen am Donnerstag die Kinder aus der Kita Pfiffikusse ihre neuen Spielgeräte in Beschlag. © André Schulze

Die 21 Mädchen und Jungen aus der Kindertagesstätte „Pfiffikusse“ in Nieder Seifersdorf sind glücklich: Sie bekamen ein neues, tolles Spielgerät. Bislang mussten sie sich mit Spielgeräten begnügen, die zum Teil noch aus der Ära ihrer Großeltern stammten. 

Am Donnerstag war es so weit - die Pfiffikusse nahmen ihren neugestalteten Spielplatz in Beschlag. Sonniges Herbstwetter untermalte das. Fördermittel machten es möglich, neue Spielgeräte für mehr als 9.000 Euro anzuschaffen. Weiteres Geld – 20 Prozent der Fördersumme– gab die Gemeinde Waldhufen dazu. Mitarbeiter vom Bauhof der Gemeinde Waldhufen, zu der Nieder Seifersdorf gehört, stellten die Spielgeräte auf, Unterstützung gaben dabei einige Eltern sehr gern. Der Spielplatz ist jedoch den Kita-Kindern vorbehalten und daher nicht öffentlich.

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Wie es in Görlitz und Niesky sonst um öffentliche Spielplätze bestellt ist, erkundete  sächsische.de und stellt einige von ihnen vor. Eine Auswahl zu treffen, war allerdings schwierig, denn in Görlitz allein gibt es mehr als 30 öffentliche Spielplätze. Und auch in Niesky sowie im Görlitzer und Nieskyer Umland finden Kinder schöne Plätze vor.

Neuer Spielplatz in Mücka

Der neue Spielplatz in Mücka.
Der neue Spielplatz in Mücka. © André Schulze

Im Mückaer Wohngebiet Heideblick gibt es seit Juli dieses Jahres einen neuen Spielplatz. Er ist der einzige öffentliche Spielplatz des Ortes. Zu verdanken ist er einer Förderung aus dem sächsischen Mitmachfonds über 15.000 Euro und Mitteln aus der Gemeinde, die den Untergrund des Platzes herrichtete.

Spielplatz im Görlitzer Stadtpark

Spielplatz im Stadtpark Görlitz.
Spielplatz im Stadtpark Görlitz. © Nikolai Schmidt

Der Spielplatz im Görlitzer Stadtpark gehört von Beginn an zu den beliebtesten in der Stadt. Erst in diesem Frühjahr erhielt die Mühle – ein Spielhaus – neue Fußböden, denn der Zahn der Zeit hatte an dem Spielgerät aus Holz genagt. Die Wippe wurde erneuert und alles erstrahlt seitdem in frischen Farben.

Spielen am Berzdorfer See

Spielplatz am Berzdorfer See in Höhe Deutsch Ossig.
Spielplatz am Berzdorfer See in Höhe Deutsch Ossig. © Nikolai Schmidt

Zu den neuesten Spielplätzen in Görlitz gehört der am Berzdorfer See in Höhe Deutsch Ossig. Vor der Kulisse des Sees und oft mit einer steifen Brise im Haar, lieben es die Mädchen und Jungen, hier herumzuklettern. Die steile Rutsche am Kletterturm erlaubt sogar ziemlich schnelle Rutschpartien.

Entdecken an der Stadtmauer

Spielplatz an der Uferstraße in Görlitz.
Spielplatz an der Uferstraße in Görlitz. © Nikolai Schmidt

Der Spielplatz in der Görlitzer Uferstraße ist Treffpunkt für deutsche und polnische Kinder. Nicht weit davon entfernt befindet sich die Altstadtbrücke. Der Spielplatz „duckt“ sich an die Stadtmauer. Die urige Gestaltung gefällt den Kindern, schließlich gibt es hier immer neue Details zu entdecken und zu erforschen.

Kinder hatten Mitspracherecht

Spielplatz am August-Bebel-Platz in Görlitz.
Spielplatz am August-Bebel-Platz in Görlitz. © Nikolai Schmidt

Der Spielplatz am August-Bebel-Platz in der Görlitzer Südstadt ist vor einiger Zeit völlig neu gestaltet worden. Die vorhergehenden Spielgeräte nahmen die Kinder nicht gut an. Und so hatten Mädchen und Jungen, die um den Platz herum leben, großes Mitspracherecht bei der Gestaltung des neuen Spielplatzes.

Handschrift des Holzgestalters in Kreba

Hanna und Klara aus Kreba sowie Theresa und Konrad aus Neudorf haben den neuen Spielplatz längst für sich entdeckt.
Hanna und Klara aus Kreba sowie Theresa und Konrad aus Neudorf haben den neuen Spielplatz längst für sich entdeckt. © André Schulze

Seit Mai dieses Jahres hat Kreba-Neudorf einen neuen Spielplatz. Er wurde auf dem ehemaligen Standort vom Gasthof „Zur Krone“ errichtet und trägt unverkennbar die Handschrift der Holzgestaltung Bergmann aus Einsiedel. Die Kinder der benachbarten ASB-Kita spielen hier sehr gern.

Treffpunkt für polnische und deutsche Kinder

Spielplatz an der Brückenstraße in Görlitz.
Spielplatz an der Brückenstraße in Görlitz. © Nikolai Schmidt

In der Brückenstraße in Görlitz gibt es einen kleinen Spielplatz. Auch er ist immer wieder wegen seiner Nähe zur Grenze und zum Grenzübergang Stadtbrücke ein beliebter Treffpunkt von Kindern aus Deutschland und Polen. Nicht weit entfernt befindet sich der Stadtpark. 

Der Platzhirsch in Niesky

Der Spielplatz Astrachan in Niesky.
Der Spielplatz Astrachan in Niesky. © André Schulze

Der Spielplatz am Astrachan in Niesky ist sozusagen der Platzhirsch unter den Spielgelegenheiten für die Mädchen und Jungen. Sie kommen gern hierher. Vor allem die Rutsche ist bei den kleineren Kindern sehr beliebt. Für größere Kinder soll noch ein Trampolin angeschafft werden.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz