SZ + Görlitz
Merken

Streit um Sozialpolitik im Görlitzer Problemviertel

In der Innenstadt West gibt es Bildungsprojekte mit EU-Förderung. Sie haben nun plötzlich große Geldsorgen. Der Stadtrat ist dabei zerrissen.

Von Ingo Kramer
 6 Min.
Teilen
Folgen
Projektleiterin Sandra Pleger (l.) und Rosa Härtel kümmern sich im ESF-Projekt „Zusammen wachsen“ um den Gemeinschaftsgarten auf dem Gelände der Rabryka in der Bautzener Straße.
Projektleiterin Sandra Pleger (l.) und Rosa Härtel kümmern sich im ESF-Projekt „Zusammen wachsen“ um den Gemeinschaftsgarten auf dem Gelände der Rabryka in der Bautzener Straße. © Paul Glaser/glaserfotografie.de

Jeden Mittwoch kommen sie am Gartenhügel im Rabryka-Gelände auf der Bautzener Straße zusammen: Junge und ältere Bewohner der umliegenden Straßen in der Innenstadt West. „Manche wollen gärtnern, andere suchen eher Gemeinschaft, möchten einen Tee trinken und plaudern“, sagt Sandra Pleger vom Verein Second Attempt, die das Projekt mit dem Titel „Zusammen wachsen“ leitet.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!