merken
PLUS Görlitz

Geschnappter Einbrecher jetzt im Gefängnis

Der Täter, der am Montag betrunken in eine Görlitzer Wohnung eingestiegen war, sitzt in Untersuchungshaft. Zudem erwischte die Polizei zwei Ladendiebe.

Symbolbild
Symbolbild © Sven Hoppe/dpa

Nach einem Wohnungseinbruch am Montag in Görlitz sitzt der mutmaßliche Täter nun in Untersuchungshaft. Das hat ein Haftrichter am Dienstagnachmittag in Görlitz entschieden, wie Polizeisprecher Sebastian Ulbrich mitteilt.

Der 35-jährige Pole war am Montagnachmittag betrunken in eine Wohnung an der Berliner Straße eingebrochen. Der Anwohner machte ihn nach einer körperlichen Auseinandersetzung bis zum Eintreffen der Polizei dingfest. Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest.

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Ladendiebe nach Verfolgung gestellt

Zwei flüchtige Ladendiebe sind der Polizei am Dienstagnachmittag in Klingewalde ins Netz gegangen. Die polnischen Tatverdächtigen im Alter von 32 und 44 Jahren hatten kurz zuvor Werkzeuge im Wert von etwa 500 Euro in einem Markt an der Robert-Bosch-Straße gestohlen. Den 44-Jährigen erkannte eine Streife des Reviers Görlitz wenige Minuten danach an einem Parkplatz.

Gut eine halbe Stunde später erspähten Polizisten den 37-Jährigen. Dieser lag offenbar 500 Meter entfernt im Schilf an einem Feldrand. Bei beiden Männern reagierte ein Drogentest positiv auf Amphetamine. Die Beamten erstatteten laut Polizei Anzeigen wegen des Verdachts des Ladendiebstahls und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen sie hier

Mehr zum Thema Görlitz