merken
PLUS Görlitz

Gestohlener Transporter verunglückt auf der Autobahn

Der Unfall ist am Dienstag auf der A4 passiert. In Görlitz hingegen machten sich unbekannte Keller-Einbrecher über hochwertige Fahrräder her.

Symbolbild
Symbolbild © Symbolfoto: Marko Förster

Ein Dieb ist am Dienstagmorgen mit einem gestohlenen Transporter auf der A 4 in Richtung Görlitz verunglückt. Das teilt Sebastian Ulbrich, Pressesprecher der Polizeidirektion Görlitz, mit.

Der Mercedes Vito sei demnach gegen die linke Leitplanke gestoßen und dann auf die Rastanlage Oberlausitz gefahren, wie ein Zeuge der Polizei mitgeteilt habe. Dort verschwand der Fahrer und ließ den Mercedes zurück. Autobahnpolizisten fanden heraus, dass dieser in der Nacht zuvor in Leipzig gestohlen worden war. Die originalen Kennzeichen lagen im Transporter, angebracht waren inzwischen polnische. Ein Fährtenhund kam zum Einsatz, verlor die Spur jedoch an der Ausfahrt der Rastanlage. Der Mercedes wurde zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt. Der Schaden durch den Unfall betrug laut Polizei etwa 3.000 Euro.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Diebe stehlen hochwertige Fahrräder

Unbekannte haben bereits am Wochenende des 13. bis 16. August aus einem Keller an der Emmerichstraße in Görlitz mehrere hochwertige Fahrräder gestohlen. Wie die Polizei am Dienstag erfuhr, verschwanden ein E-Bike und zwei Kinderfahrräder im Gesamtwert von rund 5.550 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt und fahndet nach den Rädern. (SZ)

Mehr zum Thema Görlitz