SZ + Görlitz
Merken

Carolus erinnert an verfolgten jüdischen HNO-Arzt aus Görlitz

Ein Koffer aus dem Kriegslazarett stand beim Gedenken an Dr. Albert Blau und seine Frau Minna im Mittelpunkt. Über die beiden Görlitzer gab es viel zu erzählen.

Von Ines Eifler
 2 Min.
Teilen
Folgen
Ines Haaser präsentierte den Koffer von Albert Blau.
Ines Haaser präsentierte den Koffer von Albert Blau. © St. Carolus Krankenhaus / Stephanie Hänsch

Ein alter Koffer mit der Aufschrift "Kriegslazarett, Stabsarzt D. Blau", eine Puppe, Aufzeichnungen. Das sind Erinnerungsstücke aus der Habe von Albert Blau, die heute im Görlitzer Kaisertrutz besichtigt werden können.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Görlitz