SZ + Görlitz
Merken

Görlitz gibt Wasserversorgung an der Lagune ab

Flächen auf der Südseite des Berzdorfer Sees gehören zu Görlitz. Mit den dort ansässigen Zweckverbänden einigt man sich jetzt zur Zukunft.

Von Daniela Pfeiffer
 2 Min.
Teilen
Folgen
Die Blaue Lagune am Berzdorfer See.
Die Blaue Lagune am Berzdorfer See. © Matthias Weber/photoweber.de

Die Stadt übergibt die Wasserver- und Entsorgung an der Blauen Lagune an die dort ansässigen Zweckverbände. Dazu gab es mehrere Beschlüsse am Donnerstag im Görlitzer Stadtrat. So ist für die Wasserversorgung nun allein die „Wasserversorgung Ostritz-Reichenbach“ zuständig, der die Gemeinde Schönau-Berzdorf angehört. Sie hatte die Sport- und Freizeitanlage Blaue Lagune erschlossen. Die Stadtwerke Görlitz haben somit keine Versorgungsaufgaben mehr.

Gleiches gilt beim Abwasser. Auch die Schmutzwasseranlagen hatte die Gemeinde Schönau-Berzdorf gebaut. Mit einer Zweckvereinbarung mit dem Abwasserzweckverband „Unteres Pließnitztal-Gaule“ sollen auch hier nun klare Verhältnisse geschaffen werden - die Stadtwerke Görlitz haben also auch mit dem Abwasser der Blauen Lagune nichts mehr zu tun.

Ebenfalls am Donnerstag hat der Stadtrat die Straße „An der Blauen Lagune“ gewidmet, die überwiegend auf Görlitzer Gebiet liegt. Schönau-Berzdorf hatte bereits 2015 in einer Zweckvereinbarung der öffentlichen Widmung zugestimmt. Somit ist Schönau-Berzdorf nun auch für den Unterhalt der Straße zuständig. Fördermittel, die die Stadt Görlitz als Straßenlastenausgleich bekommt, reicht sie an Schönau-Berzdorf weiter. Die Parkplätze, die der Gemeinde Schönau-Berzdorf gehören, sind nicht in der Vereinbarung enthalten, sie sollen als private Verkehrsflächen festgelegt werden.