SZ + Görlitz
Merken

Hochzeitsflaute in Görlitz ist vorbei

In Görlitz wird sich wieder fleißig das Ja-Wort gegeben, auch mehrere gleichgeschlechtliche Paare sind dabei.

Von Daniela Pfeiffer
 1 Min.
Teilen
Folgen
Ein Görlitzer Paar, das 2020 unter Coronabedingungen heiratete.
Ein Görlitzer Paar, das 2020 unter Coronabedingungen heiratete. © privat

In Görlitz wird wieder mehr geheiratet. 47 Eheschließungen fanden in diesem Jahr bereits statt. Für die kommenden Monate liegen dem Standesamt Görlitz weitere 160 Anmeldungen vor, davon 17 Eheschließungen im Hafengebäude am Berzdorfer See, wo sich Paare seit 2019 trauen lassen können.

Wie das Rathaus auf Nachfrage informiert, fallen auf den Mai 30 Hochzeiten - voriges Jahr waren es nur 20. Für Juni sind 36 Eheschließungen angemeldet, für Juli 35, im August sollen es bislang 31 sein. „Aber uns erreichen jede Woche weitere Anfragen“, sagt Annegret Oberndorfer vom Rathaus. 2021 wurden im Standesamt Görlitz 257 Ehen geschlossen, darunter waren fünf Männer-Ehen. Auch für 2022 sind mehrere gleichgeschlechtliche Eheschließungen geplant.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

In den vergangenen beiden Jahren mussten viele Paare auf die große Feier zur Hochzeit verzichten, etliche traten trotzdem vor den Altar. Andere wiederum verschoben die Hochzeit gleich ganz. Auch die Brautmodegeschäfte haben das deutlich zu spüren bekommen. Vor der Pandemie waren die Zahlen ganz andere: 2019 hatten 315 Paare geheiratet, 2018 sogar 359.

Mehr zum Thema Görlitz