Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Görlitz
Merken

Görlitz im NDR-Fernsehen zu sehen

Görlitz ist Europastadt und Filmkulisse. Doch manche finden: es ist das Ende der Welt. Wie die Stadt sich entwickelt hat, zeigt ein NDR-Film.

Von Susanne Sodan
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Katrin Richter mit dem Drehteam auf der Altstadtbrücke.
Katrin Richter mit dem Drehteam auf der Altstadtbrücke. © Martin Schneider

Am Sonntag, 7. Mai, gibt ab 18 Uhr der NDR einen Einblick nach Görlitz. Mitte März drehte ein Filmteam um Moderatorin Friederike Witthuhn und Redakteurin Katrin Richter in Görlitz und Zgorzelec für die Sendung Hanseblick: eine Entdeckersendung über das neue Europa, erklärte Katrin Richter gegenüber der SZ. "Wir wollen ein Bild geben, wie sich der ehemalige Osten entwickelt."

Der Film geht der Frage nach: Ist Görlitz der Mittelpunkt Europas oder das Ende der Welt? Beeindruckt war das Team etwa vom Gerhart-Hauptmann-Theater, das voriges Jahr von einem massiven Wasserschaden getroffen wurde und seither trotzdem Theater macht. Auch in Zgorzelec war das Team unterwegs, zum Beispiel mit dem Cyrkus-Projekt des Kulturbrückenvereins. Görliwood spielt freilich eine Rolle: So erfuhren die Filmemacher, "wo Kate Winslet Schuhe kaufen war und wo für Jeff Goldblum eine Suppe gekocht wurde", teilt der NDR mit.

Neben Görlitz als Europastadt und Filmkulisse gibt es viele weitere Themen, vom Jugendstilkaufhaus über zwei berühmte Orgeln bis zum Probewohnen.