merken
PLUS Görlitz

Görlitzer Bürgermeister verteidigt Kita-Schließzeit

In den Sommerferien schließen Kitas in Görlitz meist drei Wochen. In der Zeit werden Gruppen zusammengelegt. Die Erzieher profitieren davon.

Kinder lieben in der Kita ihre Gruppe, ihre Freunde. Doch wenn sie aufgrund der Schließzeiten mal in andere Einrichtungen müssen, sei das unproblematisch, sagt die Stadt.
Kinder lieben in der Kita ihre Gruppe, ihre Freunde. Doch wenn sie aufgrund der Schließzeiten mal in andere Einrichtungen müssen, sei das unproblematisch, sagt die Stadt. © nikolaischmidt.de

Das sorgt immer wieder für Diskussionen: Wenn eine Kita in der Ferienzeit schließt, sind oft nicht alle Eltern damit einverstanden. Nicht nur, dass die Betreuungsbeiträge in der zwei- oder dreiwöchigen Schließzeit weiter bezahlt werden müssen - nein, es geht den Eltern auch um das Wohl der Kinder. So gab es auch im jüngsten Stadtrat eine Anfrage von Stadtrat Jens Jäschke (AfD), der wissen wollte, warum solche Schließzeiten sein müssen?

Anzeige
Diese Top-Arbeitgeber suchen Azubis
Diese Top-Arbeitgeber suchen Azubis

Schon eine Idee wie es nach der Schule weitergehen soll? Dann jetzt bewerben und Ausbildungsplätze für den Ausbildungsbeginn 2022 sichern!

Diese Schließzeiten finden nach Rücksprache mit den betroffenen Eltern statt, erläuterte Bürgermeister Michael Wieler einmal mehr. So werde im Vorfeld der Bedarf abgefragt, wann Familien auch in der Ferien- und Urlaubszeit ihre Kinder in der Kita betreuen lassen wollen und müssen. Fazit: Der Bedarf sei in dieser Zeit meist gering, sodass sogar von ursprünglich geplanten zwei auf drei Wochen Schließzeit gegangen werden konnte. "Die Erzieher wollen auch mal Urlaub machen", so Michael Wieler.

Es gebe überwiegend große Akzeptanz der Gruppenzusammenführung während dieser Zeit. Es sei für die Kinder nicht belastend, in der Ferienzeit auch mal mit anderen Kindern zusammenzukommen. Deshalb herrsche in der Stadt schon seit Längerem Grundkonsens über diesen Weg, der nicht nur städtische Kitas betrifft, sondern auch Einrichtungen freier Träger.

Mehr zum Thema Görlitz