SZ + Görlitz
Merken

Görlitz: Klinikum muss wieder OPs verschieben

Viele Corona-Patienten liegen bereits im Klinikum Görlitz auf Station, dazu ist auch noch viel Personal ausgefallen. Das hat nun Folgen.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Ines Hofmann ist Geschäftsführerin des Städtischen Klinikums Görlitz. Dort ist die Situation derzeit nicht einfach.
Ines Hofmann ist Geschäftsführerin des Städtischen Klinikums Görlitz. Dort ist die Situation derzeit nicht einfach. ©  Archiv/André Schulze

Das Klinikum Görlitz ist mit einer Vielzahl von Corona-Patienten und zahlreichen Ausfällen beim Personal an einer Grenze des Machbaren angelangt. Das teilt Ines Hofmann, Geschäftsführerin des Städtischen Klinikums mit.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Görlitz