merken
PLUS Görlitz

Heimweh nach Mallorca

Sebastian Vich organisiert normalerweise Konzerte in der Landskron Brauerei und reist mehrmals im Jahr nach Mallorca. Das alles geht gerade nicht.

Da war die Welt noch in Ordnung: Noch im November zeigte Sebastian Vich Flyer für kommende Partys in die Kamera.
Da war die Welt noch in Ordnung: Noch im November zeigte Sebastian Vich Flyer für kommende Partys in die Kamera. © Nikolai Schmidt

Zum ersten Mal wollte Sebastian Vich seinen Geburtstag am 20. Mai mit Görlitzer Freunden feiern. Seit Jahren begeht er ihn in seiner zweiten Heimat Mallorca. Diesmal hatte der Görlitzer für eine Woche im Mai eine Finca gemietet und eine Party mit zwölf Personen geplant. Corona hat's verhindert.

Zuhause in Görlitz ist Sebastian Vich bekannt wie der sprichwörtliche bunte Hund. Er ist das Gesicht der Görlitzer Kulturbrauerei bei Landskron. Unverkennbar schon allein aufgrund seines punkigen Aussehens. Keine Party bei Landskron, auf dem der 34-Jährige nicht beschäftigt und mit dem Knopf im Ohr herumwirbelt. 

Oppacher Mineralquellen
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Im grünen Herzen des waldreichen Landschaftsschutzgebietes Oberlausitzer Bergland sprudelt ein ganz besonderer Schatz: Oppacher Mineralwasser, das überall dort zu Hause ist, wo Menschen ihre Heimat genießen.

Aber aktuell ist das Bild ein anderes. Die Kulturbrauerei ist verwaist. Vich nur noch einmal in der Woche in seinem Büro bei Landskron - um die Mails zu checken, seinem Kollegen Lars Semrok Hallo zu sagen, die Lage zu besprechen. Eine Lage, wie sie sich Sebastian Vich wohl nie hätte träumen lassen - wohl keiner in der Veranstaltungsbranche.  Kurzarbeit ist das Schlagwort der Stunde. Ein Wort - ein Zustand - den Vich überhaupt nicht mag.

Sebastian Vich auf "seiner" Insel: Mallorca
Sebastian Vich auf "seiner" Insel: Mallorca © privat

"Wer mich kennt, weiß: Ich kann nicht nichts tun", sagt er. Die ersten Wochen im März waren ja noch okay, die Wohnung aufräumen, so was eben. "Wir haben ja alle mit zwei, drei Monaten gerechnet, danach wird es schon wieder gehen, dachten wir." Aber als die Zeit um war, sich nichts tat und seine Wohnung so sauber wie nie war, musste was passieren. "Ich habe mir eine Beschäftigung gesucht." Und so ist vielleicht schon dem einen oder anderen aufgefallen, dass der Mann von Landskron neuerdings beim Film mitmacht. Durch die Bekanntschaft zum Chef der Zittauer Sicherheitsfirma Holdinghausen hilft Vich jetzt beim "Wolfsland"-Dreh, das Set abzusichern - Autos bei Straßenszenen umleiten oder allzu neugierige Fotografen freundlich abzuweisen. 

Auch bei der neuen Strandbar am Nordstrand ist Sebastian Vich aktuell häufiger zu sehen, er hilft bei den Festen, lässt auch mal seine vielen Kontakte spielen - um trotz Corona den Sommer über etwas auf die Beine zu stellen. Dann eben im Freien und mit begrenzter Gästezahl. Brummkreisel-Achim hat er geholt, mit dem er befreundet ist. Ebenso war TV-Sternchen Melanie Müller an den Nordstrand eingeladen - aber der Auftritt vor ein paar Wochen musste kurzfristig abgesagt werden.

Mit seiner guten Freundin - TV-Sternchen Melanie Müller.
Mit seiner guten Freundin - TV-Sternchen Melanie Müller. © privat

Bei nächster Gelegenheit will er es nochmal versuchen. "Ich brauch Mellie nur anzurufen", sagt er. Dicke Freunde sind sie - feiern Geburtstage zusammen und wie zum Beweis wählt er im SZ-Gespräch kurzerhand ihre Nummer und sie erzählt, wie sie und ihre Familie selbst gerade Corona durchgemacht haben. Bis auf den Ehemann ging es allen gut. Sie ärgert sich, dass die Maßnahmen gegen die Pandemie gar so streng sind - dass Künstler derzeit kaum Handlungsspielraum haben.

Genau wie Sebastian Vich. Er weiß gar nicht, was er den Leuten immer antworten soll, die ihn auf der Straße ansprechen und wissen wollen, wann es weitergeht. So viele große Namen sollten nach dem ersten erfolgreichen Konzertsommer 2019 auch in diesem im Hof der Brauerei spielen: Lea, Max Giesinger, Karat. Alles abgesagt. "Aber sie wollen ihre Konzerte bei uns alle 2021 nachholen." Weiteres müsste eigentlich auch geplant werden - aber so völlig im Ungewissen ist das schwierig. Wer kauft denn Karten, wenn er nicht weiß, ob die Veranstaltung dann auch stattfindet. 

Das aktuellste Fragezeichen steht über der ausverkauften Uwe Steimle-Veranstaltung am 7. Oktober. Die Hoffnung, dass sie nicht abgesagt werden muss, ist noch lebendig. Ein Hygienekonzept wird dafür gerade erarbeitet. Ob es genehmigt wird - das steht in den Sternen. Fest steht für Sebastian Vich nur eins: "Die Leute wollen wieder Kultur und brauchen Kultur. Die Leute wollen feiern."

Mit Achim Kaps - alias Brummkreisel-Achim - der ja aus Görlitz stammt, ist Sebastian Vich ebenfalls gut befreundet.
Mit Achim Kaps - alias Brummkreisel-Achim - der ja aus Görlitz stammt, ist Sebastian Vich ebenfalls gut befreundet. © privat

Und Sebastian Vich hat für Görlitz noch große Pläne - große Namen sind es, die er gern noch im Brauerei-Hof hätte. Roland Kaiser schwebt ihm vor und sein großes Idol: Udo Lindenberg. Dreimal hat er schon versucht, ihn anzufragen. Jedes Mal keine Reaktion. "Er hat ja kein Management, man muss direkt an das Hotel, in dem er wohnt, ein Fax schicken. Die legen ihm das dann auf den Tisch." Weil es bis jetzt nicht geklappt hat, hat Vich sich auch schon mal selbst als Lindenberg auf die Bühne gestellt - mit frappierender Ähnlichkeit. 

Gerd Weise (re.) von der Band Jochen Fünf und Sebastian Vich als Udo Lindenberg bei einer der legendären "Klassentreffen"-Veranstaltungen im Dezember 2015.
Gerd Weise (re.) von der Band Jochen Fünf und Sebastian Vich als Udo Lindenberg bei einer der legendären "Klassentreffen"-Veranstaltungen im Dezember 2015. © nikolaischmidt.de

Seit seinem Geburtstag hat er auch einen fast echten Lindenberg zu Hause hängen: Ein Bild, das Lindenberg "Heimweh nach Mallorca" genannt hat. Freunde von Vich hatten es bei einer Kreuzfahrt entdeckt und in der Lindenberg-Galerie bestellt - mit dem Konterfei von Sebastian Vich. Es drückt so perfekt aus, was Sebastian Vich im Moment fühlt: die Sehnsucht nach dem normalen Konzertbetrieb und die Sehnsucht nach seinem Mallorca.

Vichs schönstes Geschenk zum 34. Geburtstag: Ein Bild von Udo Lindenberg.
Vichs schönstes Geschenk zum 34. Geburtstag: Ein Bild von Udo Lindenberg. © privat

Seit er als Animateur auf der Insel gearbeitet hat, hat sie ihn nicht mehr losgelassen. "Ich bin normalerweise bis zu acht Mal im Jahr runtergeflogen, immer wenn ich mal ein Wochenende frei hatte", sagt er. "Mir fehlt so die Luft, der spanische Kaffee, die Offenheit der Menschen. Ich frage mich manchmal, warum bist Du nicht geflogen und dageblieben."

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz