merken
PLUS Görlitz

Görlitzer bauen Zipfelschau für Einheitstag

In Potsdam werben viele für ihre touristischen Ziele - aktuell auch Deutschlands Zipfelstädte, zu denen Görlitz gehört.

Die Zipfelbund-Präsentation in der Potsdamer Innenstadt
Die Zipfelbund-Präsentation in der Potsdamer Innenstadt © EGZ

Mitarbeiter der Görlitzer Tischlerei Thierbach Treppen sowie Fiedler Werbe- & Druckmanufaktur haben die große Freiluftausstellung für den Tag der Deutschen Einheit mit einer Besonderheit bestückt: der Präsentation des Zipfelbundes. Wer dieser Tage durch Potsdam streift, entdeckt auf der Breiten Straße gegenüber dem Filmmuseum hölzerne Aufsteller, die in alle vier Himmelsrichtungen weisen und vor allem eines im Sinn haben, die Potsdam-Besucher zu schnellen Weiterreisen zu animieren: nach Oberstdorf, List auf Sylt, Selfkant und natürlich nach Görlitz.

Potsdam ist in diesem Jahr Austragungsort der zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Einheit. Zu diesen gehört auch eine Einheits-Expo unter dem Motto "Wir miteinander", die nach den Worten von Bundesratspräsident Dietmar Woidke für das Miteinander im geeinten Deutschland stehen soll. Die Schau ist auch Brandenburgs Antwort auf die Corona-Pandemie und ersetzt das geplante Bürgerfest mit bis zu einer halben Million Gästen. Die innovative Ersatzlösung, an der auch die Görlitzer mitgewirkt haben, lautet  „Einheits-Expo 30 Jahre – 30 Tage – 30 x Deutschland“. Diese wiederum erstreckt sich über einen dreieinhalb Kilometer langen Rundweg quer durch Potsdam.

Klinik Bavaria Kreischa
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Wie Görlitz in Potsdam punktet

Die außergewöhnlichste Deutschlandreise aber bietet selbst nach Ansicht der gewiss nicht unparteiischen Staatskanzlei Brandenburgs der sogenannte Zipfelbund mit den jeweils an den äußersten Rändern Deutschlands liegenden Kommunen - im Süden Oberstdorf, im Norden List, im Westen Selfkant und im Osten Görlitz – an. Gegründet wurde dieser 1999 in Wiesbaden, ebenfalls während der Einheitsfeierlichkeiten.

Die vier Zipfelgemeinden verpflichteten sich in einem Zipfelpakt, den Austausch auf Verwaltungsebene genauso zu pflegen, wie die Koordination und die gemeinsamen Aktivitäten im bürgerschaftlichen Engagement.

Und in Potsdam wollen die Zipfelkommunen alle Gäste aus Deutschland und der Welt auf die touristischen Schönheiten - und natürlich auch auf ihre jeweilige spannende Geschichte - aufmerksam machen sowie für Besuche werben. Görlitz kann hier beispielsweise nicht nur mit seiner Architektur punkten, sondern auch mit den Erinnerungen an die Proteste gegen das DDR-Regime oder das Zusammenwachsen mit der benachbarten polnischen Stadt.

Übrigens wurde die Zipfel-Exposition, die bis zum 4. Oktober zu sehen ist, nicht nur von Görlitzer Handwerkern umgesetzt, auch Konzept und Layout der Zipfelbund-Ausstellung stammen von Kreativen aus der Neißestadt: der Agentur Die Partner GmbH.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz