Merken
Görlitz

"Görlitz singt" nicht am ersten Advent

Wegen der Pandemie fällt das Projekt zum Görlitzer Stadtjubiläum aus. Dafür gibt es am zweiten Advent eine musikalische Andacht in der Peterskirche.

Von Gabriela Lachnit
 1 Min.
Görlitzer Bachchor, Görlitzer Kammerchor und Neue Lausitzer Philharmonie in der Kreuzkirche Görlitz.
Görlitzer Bachchor, Görlitzer Kammerchor und Neue Lausitzer Philharmonie in der Kreuzkirche Görlitz. © freier Fotograf

Insgesamt 13 Chöre wollten am ersten Advent gemeinsam mit dem Publikum singen. Doch wegen der Corona-Pandemie und den hohen Infektionszahlen musste die Veranstaltung in der Görlitzer Kreuzkirche abgesagt werden.

"Görlitz singt" ist ein Projekt zum 950. Geburtstag der Stadt Görlitz. Nun fällt das Konzert am Sonntag aus. Ganz auf adventliche Musik verzichten müssen die Görlitzer aber nicht.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Besucher tragen Mund-Nasen-Bedeckung

Stattdessen gibt es am zweiten Advent in der Görlitzer Peterskirche eine musikalische Andacht, informiert Kirchenmusikdirektor Reinhard Seeliger auf SZ-Nachfrage. Die Andacht beginnt 17 Uhr. Dort musizieren die Kantorei der Innenstadtgemeinde und Kinder, die sich mit Abstand in dem Gotteshaus aufstellen. Es gibt Lesungen, Gebet und den Segen. Von der Orgelempore aus begleiten Bläser die Andacht. Auch die Sonnenorgel erklingt. Für Adventsstimmung sorgen viele Kerzen in der Peterskirche.

Besucher der musikalischen Andacht am 5. Dezember müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Mehr zum Thema Görlitz