SZ + Görlitz
Merken

Görlitzer Bahnhof bekommt frische Fassade

Die ganz große Sanierung ist es noch nicht, aber einige kleinere Arbeiten finden aktuell am Bahnhof statt. So gibt es einen neuen Fußboden im Personentunnel.

Von Daniela Pfeiffer
 1 Min.
Teilen
Folgen
Seit Donnerstag ist der Görlitzer Bahnhof teilweise eingerüstet - die Fassade wird gereinigt.
Seit Donnerstag ist der Görlitzer Bahnhof teilweise eingerüstet - die Fassade wird gereinigt. © Martin Schneider

Das Görlitzer Bahnhofsgebäude ist seit Donnerstag eingerüstet. Die Deutsche Bahn will hier in der nächsten Zeit die Natursteinfassade reinigen lassen. Doch nicht nur die Seite zur Bahnhofstraße hin wird aufgearbeitet, auch die beiden Giebelseiten des Empfangsgebäudes bekommen teilweise eine Erneuerung, informiert Bahn-Sprecher Jörg Böhnisch auf SZ-Nachfrage. Dafür werden rund 80.000 Euro aufgewendet.

Und die Bahn plant noch mehr, auch wenn die große Bahnhofssanierung zunächst verschoben werden musste. Zeitnah sollen dafür der Fußboden im Personentunnel erneuert werden sowie eine energetische Verbesserung und der Austausch der Lüftungsanlage erfolgen. Dafür werden nochmals etwa 300.000 Euro aufgewendet, so Böhnisch. Der Bahnhof Görlitz profitiert hier wie rund 90 sächsische Stationen vom Konjunkturprogramm des Bundes. In Sachsen stehen dafür 10 Millionen Euro aus dem Sofortprogramm zur Verfügung.

Bereits im vergangenen Jahr sind aus dem Konjunkturpaket 2020 die Eingangstüren des Görlitzer Bahnhofs aufgearbeitet worden.