merken
Görlitz

Görlitzer Katholiken feiern Fronleichnam

Die Bistümer Görlitz und Liegnitz planten wieder eine Prozession über die Grenze hinweg. Dazu kam es nicht. Aber ganz fiel das Fest nicht aus.

Der Görlitzer katholische Bischof Wolfgang Ipolt während der Fronleichnam-Prozession.
Der Görlitzer katholische Bischof Wolfgang Ipolt während der Fronleichnam-Prozession. © Foto: Raphael Schmidt

Zwei Jubiläen hätten am Fronleichnamsfest an diesem Donnerstag in der Europastadt Görlitz/Zgorzelec gefeiert werden können: Vor genau 40 Jahren war der Görlitzer Bischof Bernhard Huhn das erste Mal offiziell bei der Feier in Zgorzelec dabei – und genau zehn Jahre später fand die erste gemeinsame Fronleichnamsfeier über die Neiße statt.

Auch wenn in diesem Jahr die Fronleichnamsfeier in Zgorzelec nicht ausfiel, so war sie doch coronabedingt anders. Dem Prozessionszug folgte nur eine Abordnung von etwa 300 Gläubigen, einige von ihnen kamen aus Görlitz. In den Vorjahren war der Prozessionszug von seiner Länge her nicht zu überblicken.

Anzeige
Die Sachsen-Edition von Mühle Glashütte
Die Sachsen-Edition von Mühle Glashütte

Ab sofort gibt es den sportlich-eleganten Teutonia II Chronographen exklusiv bei DDV Lokal zu erwerben. Die Edition ist auf nur 100 Stück limitiert.

Die Heilige Messe zelebrierten der Bischof der Diözese Liegnitz, Zbigniew Kiernikowski, und der Görlitzer katholische Bischof Wolfgang Ipolt gemeinsam in der Bonifatiuskirche in Zgorzelec.

Mehr zum Thema Görlitz