merken
PLUS Görlitz

Görlitzer Naschallee darf stattfinden

Händler geben sich am 8. Mai ein Stelldichein auf dem unteren Teil des Platzes an der Elisabethstraße. Käufer sind erwünscht - mit Abstand und Maske.

Naschallee Görlitz
Naschallee Görlitz ©  EGZ/Archiv

Die erste Görlitzer Naschallee findet am 8. Mai auf dem unteren Teil des Platzes an der Elisabethstraße statt. Von 8 bis 14 Uhr warten am komenden Sonnabend mehr als 30 Händler auf die Käufer. Allerdings gibt es ein paar Einschränkungen.

Regine Büttner, die Organisatorin der Naschallee, ist hocherfreut, dass dieser besondere Markt stattfinden darf. "Die Genehmigung aus dem Görlitzer Rathaus liegt vor", sagt sie.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Regine Büttner ist die Inhaberin des Geschäftes "Görlitzer Faß" und Organisatorin der Görlitzer Naschallee.
Regine Büttner ist die Inhaberin des Geschäftes "Görlitzer Faß" und Organisatorin der Görlitzer Naschallee. © Gabriela Lachnit

Kein Verzehr vor Ort

Allerdings sind einige coronabedingte Einschränkungen bei dieser Naschallee zu beachten: Auf dem Marktplatz darf nichts verzehrt werden, Speisen und Getränke sind zum Mitnehmen bestimmt, darunter Kuchen und Bratwurst. Deswegen werden auch keine Tische und Bänke aufgestellt.

Regine Büttner betont, dass der ganze untere Platz genutzt wird, um genügend Abstand zwischen den Verkaufsständen zu schaffen. Sie bittet die Marktbesucher darum, Abstand zu halten und die Maskenpflicht zu beachten.

Nicht nur Regine Büttner ist froh, die beliebte Naschallee als besonderes Einkaufsvergnügen unter freiem Himmel wieder durchführen zu können. Auch die Händler scharren mit den sprichwörtlichen Hufen: Für manche ist es seit Langem die erste Gelegenheit, endlich wieder Geld zu verdienen, erklärt Frau Büttner.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz