merken
PLUS Görlitz

Handschellen statt Paket: Betrüger fliegt auf

Ein Schlag gegen die gewerbsmäßigen Betrug ist Polizisten in Görlitz gelungen. Zudem hat ein Zeuge Fahrraddiebe an der Leipziger Straße erwischt.

Symbolbild
Symbolbild ©  dpa/Symbolbild

Görlitzer Polizisten ist am vergangenen Mittwoch ein Schlag gegen die gewerbsmäßige Betrugskriminalität gelungen.

Die Polizisten ertappten einen 33-jährigen Görlitzer auf frischer Tat, der schon länger im Fokus der Ermittlungen stand, teilt Polizeisprecherin Anja Leuschner mit. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen fest, als er gerade versuchte unberechtigterweise ein Paket aus einem Paketshop in Weinhübel abzuholen. Er hatte zuvor offenbar Daten einer anderen Person ausgespäht und diese dann für die Bestellung eines Beamers im Wert von etwa 515 Euro genutzt. Dann verwendete er eine gefälschte Abholvollmacht sowie den Ausweis einer weiteren Person, um an die Ware heranzukommen. "Nach aktuellem Kenntnisstand praktizierte er diese Methode nicht zum ersten Mal. Nun klickten jedoch die Handschellen", so Leuschner.

Anzeige
Vernünftige Rendite mit Nachhaltigkeit
Vernünftige Rendite mit Nachhaltigkeit

Einfach, bequem und flexibel in die Zukunft investieren. Langfristig gute Chancen bietet der Anlage-Assistent MeinInvest.

Die Kriminalisten durchsuchten anschließend die Wohnung des Deutschen. Dabei fanden und beschlagnahmten die Beamten diverse hochwertige Waren, welche der Mann mutmaßlich durch Betrug erlangt hatte. Zudem stellten die Gesetzeshüter zahlreiche Beweis- und Tatmittel sicher.

Weegen der vielen Betrugsvorwürfe ordnete der zuständige Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz wegen Wiederholungsgefahr Untersuchungshaft für den Beschuldigten an. Ihm wird gewerbsmäßiger Computerbetrug in mehreren Fällen vorgeworfen. Die Polizei ermittelt. (SZ)

Weitere Nachrichten aus dem Polizeibericht:

Gefährliches Wendemanöver gestoppt

Ein Opel-Fahrer hat am Sonntagmittag versucht an der A4-Anschlussstelle Görlitz zu wenden. Polizisten kamen zufällig an der Abfahrt vorbei. Welche Absicht hinter dem Manöver des 31-Jährigen steckte, konnte nicht geklärt werden. Zumindest fuhr der Mann nach intensiver Belehrung entsprechend der Verkehrsführung weiter. Die Ordnungshüter schrieben eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Zur Corona-Demo kommen zehn Leute

Am Sonntagvormittag haben zehn Personen an der B 6 in Görlitz im Rahmen eines „Stillen Protests“ demonstriert. Die Teilnehmer hielten sich an die Corona-Schutz-Verordnung.

Polizei zieht überladenen Transporter aus dem Verkehr

Polizisten haben am Sonntagnachmittag auf der A 4 einen überladenen Kleintransport bemerkt. Der Citroen fuhr in Richtung Görlitz und weckte durch seine Tieflage die Aufmerksamkeit der Beamten. Sie lotsten ihn an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf von der Autobahn und überprüften dessen Gewicht. Die Waage zeigte über 4.200 Kilogramm anstatt der erlaubten dreieinhalb Tonnen an. Der 37-jährige Jumper-Lenker erhielt eine entsprechende Anzeige.

Zeuge erwischt Fahrraddiebe

Ein Zeuge hat am Sonntagmorgen zwei Fahrraddiebe an der Leipziger Straße in Görlitz erwischt. Der Mann sah, wie die Langfinger ein E-Bike trugen und sprach sie an. Die Täter ließen das Rad fallen und rannten mit dem Seilschloss im Wert von 20 Euro weg. Polizisten nahmen das Bike mit und sicherten Spuren. Im Laufe des Tages meldete sich eine Geschädigte auf dem Polizeirevier. Sie identifizierte das Hansa Cityline im Wert von rund 500 Euro als ihres und nahm es wieder mit nach Hause. Die Soko Argus ermittelt.

VW-Fahrer tankt ohne zu zahlen

Ein VW-Fahrer hat am Sonntagmorgen sein Auto an einer Zapfanlage an der Nieskyer Straße in Görlitz betankt und ist ohne zu bezahlen weggefahren. Der Unbekannte befüllte das Auto mit Diesel im Wert von rund 80 Euro und fuhr los. Polizisten sicherten das Videomaterial des Betreibers. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt wegen Betruges.

Polizei und Feuerwehr retten ein Reh

Am Sonntagabend haben Polizei und Feuerwehr an der Cottbuser Straße in Görlitz ein Reh gerettet. Das Tier steckte in einem Tor fest. Mit vereinten Kräften befreiten sie das Wild, was daraufhin unverletzt seiner Wege ging.

1 / 6

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz