SZ + Görlitz
Merken

Kreis Görlitz: Warum glauben manche an eine gefälschte Wahl?

Vor allem auf schlechte Wahlbeteiligung führen manche das schlechte Abschneiden der AfD zurück. Was da dran ist, sagt der Görlitzer Soziologe Raj Kollmorgen.

Von Susanne Sodan
 4 Min.
Teilen
Folgen
Bei vielen herrscht Erleichterung, dass Stephan Meyer neuer Landrat wird, bei anderen herrscht Enttäuschung über das Abschneiden von Sebastian Wippel.
Bei vielen herrscht Erleichterung, dass Stephan Meyer neuer Landrat wird, bei anderen herrscht Enttäuschung über das Abschneiden von Sebastian Wippel. © Martin Schneider

Das Ergebnis fiel deutlich aus bei der Landratswahl im Landkreis Görlitz. Die gewann Stephan Meyer (CDU) mit 56,4 Prozent der Stimmen. Anhänger seines stärksten Konkurrenten, Sebastian Wippel von der AfD, der 35,8 Prozent erreichte, reagieren in den sozialen Netzwerken häufig mit Verdruss. Öfter liest man dort, das Ergebnis könne nicht stimmen, oder sei vorher klar gewesen, nur auf die Unterstützung Meyers durch andere Parteien zurückzuführen, oder: "Bei so einer Wahlbeteiligung müsste die Wahl eigentlich ungültig sein."

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!