merken
PLUS Görlitz

Junger Trainer bringt Sport aus Kanada mit

Für seine "Florcross"-Kurse bekam Gary Biele vom NSAC-Verein jetzt einen silbernen Stern des Sports. Vor allem, weil seine Kurse den Teamgeist stärken.

Gary Biele wurde für seine "Florcross"-Kurse beim NSAC, die er im Görlitzer Sportzentrum Flora anbietet, mit den Sternen des Sports der Volksbank Raiffeisenbank in Silber auf Landesebene ausgezeichnet.
Gary Biele wurde für seine "Florcross"-Kurse beim NSAC, die er im Görlitzer Sportzentrum Flora anbietet, mit den Sternen des Sports der Volksbank Raiffeisenbank in Silber auf Landesebene ausgezeichnet. © Ines Eifler

Was anderswo "CrossFit" genannt wird, heißt in Görlitz "Florcross". Denn die beliebte Trendsportart, mit der Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit zugleich gestärkt werden, kann man im Sportzentrum Flora in Görlitz-Rauschwalde beim NSAC-Verein trainieren. 

Der junge Trainer und Handballer Gary Biele bietet die Florcross-Kurse seit April 2019 an und erfährt seitdem immer mehr Zulauf. Rund 80 Frauen und Männer zwischen 17 und 66 Jahren nahmen bisher wöchentlich an seinen Kursen teil. Die Idee dazu brachte er aus Kanada mit. 

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region! Attraktive Arbeitgeber Ihrer Region suchen Sie!

Der Hype hat Deutschland noch nicht erreicht

"Vor fünf Jahren war ich dort für einen Work-and-Travel-Aufenthalt", sagt der 27-jährige Görlitzer. „In Kanada habe ich zum ersten Mal Menschen bei diesem Training erlebt und war fasziniert.“ Werden sonst entweder Ausdauer oder Kraft trainiert, so sah er hier eine Verbindung "aus allem, was man sich an Sport vorstellen kann" – aus Kraftübungen mit Gewichten und Hanteln, Eigenkörpergewichtsübungen, Ausdauertraining und vielem mehr. 

In Nordamerika sei Crosstraining in den vergangenen Jahren zu einer  Hauptbreitensportart geworden, sagt Gary Biele. „Dieser Hype hat Deutschland noch nicht erreicht.“ Aber er nahm sich vor, auch in Görlitz Menschen dafür zu begeistern. Als er aus Kanada zurückkehrte, hatte er die Idee, selbst ein solches Training anzubieten. 

Zunächst bot er es in verschiedenen Sportstätten an, dann richtete der NSAC-Verein eine sogenannte „Cross-Box“ im Sportzentrum Flora ein, einen kompakten Trainingsraum, in dem vier bis acht Leute bequem trainieren können. Für jedes Florcross-Treffen stellt Gary Biele ein spezielles Programm zusammen und leitet die Gruppe an. 

3.000 Euro für Teamgeist und Gruppendynamik

Für das Engagement, mit Florcross Menschen aller Altersklassen zusammenzubringen, erhielten Gary Biele und der NSAC Anfang September 2020 auf Kreisebene den Hauptpreis der "Sterne des Sports", die der Deutsche Olympische Sportbund und die Volksbanken und Raiffeisenbanken seit 2004 vergeben. Am Sonnabend wurden sie nun auch mit den Sternen des Sports in Silber auf Landesebene ausgezeichnet, weil Florcross "Teamgeist, Empathie und Gruppendynamik" schaffe, hieß es in der Begründung. Für jeden der beiden Preise gab es 1.500 Euro.  

„Wir freuen uns sehr darüber", sagt Gary Biele, "aber wir ruhen uns nicht auf unseren Lorbeeren aus, sondern engagieren uns weiter." Obwohl die Kurse so aufgebaut sind, dass jeder jederzeit einsteigen kann, hat der Trainer einen zusätzlichen "Beginnerkurs" konzipiert, um Neulingen den Start zu erleichtern. Der wird starten, sobald dies coronabedingt wieder möglich ist. 

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz